Sobotka: Ministerin Hostasch läßt die Umwelt warten

Biodiesel schafft Arbeitsplätze

Niederösterreich, 20.9.99 (NÖI) "Ministerin Hostasch sollte ihre Unterschrift für Biodiesel nicht an Wahlterminen sondern an der Faktenlage orientieren", fordert Niederösterreichs Umweltlandesrat Wolfgang Sobotka. Die österreichische Bundesregierung hat sich bereits bei der Regierungsklausur in Bad Aussee im Jänner 1999 für die Nutzung von Biodiesel ausgesprochen. "Nun ist die SPÖ am Zug ihre Zusage auch einzuhalten. Störmanöver wie das Verweigern von Unterschriften schaden Österreich", betont Sobotka.****

Gerade die Entwicklung und Nutzung nachwachsender Rohstoffe ist für Österreich eine entscheidende Zukunftsfrage. "Schließlich werden durch die Produktion von Biodiesel Arbeitsplätze insbesondere in den ländlichen Regionen geschaffen", bricht
Sobotka eine Lanze für Biodiesel.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI