Rieder eröffnet Mutter-Kind-Zentrum in der Rudolfstiftung

Wien, (OTS) "Wien ist das einzige Bundesland, in dem auch Frauen ohne Privat-Zusatzversicherung alle konventionellen oder alternativen Geburtsformen in Anspruch nehmen können", betonte am Montag Wiens Gesundheitsstadtrat Dr. Sepp Rieder im Rahmen der Eröffnung des neu gestalteten Mutter-Kind-Zentrums in der Krankenanstalt Rudolfstiftung. "Möglich wird dies durch die breite Angebotspalette der städtischen geburtshilflichen Abteilungen, die durch das neue Zentrum in der Rudolfstiftung nochmals besonders qualitätsvoll und für alle Frauen zur Verfügung stehend erweitert worden ist."

Nach einem neunmonatigen Umbau, der insgesamt rund 17,5 Millionen Schilling gekostet hat, präsentiert sich die geburtshilfliche Abteilung der Krankenanstalt Rudolfstiftung in neuem Glanz. Nun stehen hier die völlig neu errichtete Entbindungsstation, das Kinderzimmer, das Neonatologie-
Departement, die Wochenbettstation und mehrere Spezialambulanzen
zur Verfügung. Alle Räume wurden mit Holz und Naturfarben völlig neu eingerichtet und teilweise künstlerisch gestaltet. In einem Entbindungsraum steht eine Entbindungslandschaft sowie die erste Airpool-Wanne Österreichs für wahlweise Wasser- oder Landgeburt zur Verfügung.

Komfortzimmer, künstlerische Ausgestaltung und Farbpsychologie

Insgesamt verfügt die Gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung der Rudolfstiftung (Vorstand: Prim. Univ.Prof. Dr.
Werner Grünberger) über 93 Betten. 31 davon dienen der Geburtshilfe. "Rooming in" ist in allen Zimmern möglich, das heißt, die Neugeborenen können, so gewünscht, von Anfang an bei ihren Müttern bleiben.

Alle Zimmer sind als Komfortzimmer ausgestattet, d.h. sie verfügen zwei oder drei Betten, über TV und Telefon, haben ein eigenes oder ein unmittelbar angrenzendes Badezimmer. Die künstlerische Ausgestaltung der gesamten Station erfolgte mit Rücksicht auf farbpsychologische Aspekte.

Weiters bietet die Abteilung:

o Einen Entbindungvorraum für werdende Mütter und eine

Begleitperson
o Eine neu gestaltete Schwangerenambulanz
o Die neu gestaltete "First-Love-Ambulanz"
o Ein großes Kinderzimmer
o Einen Stillraum
o Eine neu gestaltete Frühgeborenen-Ambulanz inkl. Ultraschallraum

Frühgeborenen-Betreuung

In unmittelbarer Nähe zur geburtshilflichen Abteilung
befindet sich auch das neonatologische Departement der Rudolfstiftung. Hier werden in insgesamt elf Betten (5 Frühgeborenen-Betten und 6 neonatologische Nachsorgebetten) Frühgeborene betreut. Natürlich gibt es im Mutter-Kind-Zentrum eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch FrauenärztInnen und KinderärztInnen (NeonatologInnen).

o Service:

Mutter-Kind-Zentrum der Krankenanstalt Rudolfstiftung,
1030 Wien, Juchgasse 25
Anmeldung in der Schwangerenambulanz, 1. Stock, Tel. 71165-4712 (Schluss) nk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
e-mail: norbert.kettner@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK