Jackie Chan wirbt für die ÖBB

ÖBB setzen erfolgreiche Werbelinie mit Testimonials fort

Wien (OTS) - Nach Abschluß der Dreharbeiten für den neuen TV-Spot präsentieren die ÖBB ihren neuen Werbestar: Es ist Jackie Chan, der für seine humoristische Akrobatik in Kung-Fu-Filmen bekannt ist. Aufsehen erregten schon die Filmarbeiten. Drei Tage lang verwandelte sich der Wiener Westbahnhof in ein Filmstudio. Das Filmteam setzte die Bahnhofshalle vom 20. bis 23. August ins richtige Licht. Dabei gingen auch zahlreiche Scheiben und Einrichtungsgegenstände aus dem Fundus der Filmrequisiten zu Bruch. Das hatte natürlich mit dem neuen ÖBB-Star zu tun, der sich nach Größen wie Arnold Schwarzenegger, Roger Moore, Sonja Kirchberger oder Toni Polster, für die neue Werbekampagne in Szene setzte.****

Wer ist Jackie Chan?

Jackie Chan ist allen Action- und Kung-Fu-Filmliebhabern ein Begriff. Geboren am 7. April 1954 in Hong Kong, sein Vater Koch, seine Mutter Reinigungskraft, beginnt er im Alter von sechs Jahren an der renommierten, äußerst strengen China Drama Academy die Ausbildung zum Peking-Oper-Schauspieler. Da aber die Peking-Oper, die berühmt für ihre akrobatisch inszenierten Stücke aus der chinesischen Dramaturgie ist, in den frühen 70er Jahren an Popularität verliert, startet Jackie Chan die Filmkarriere. Der Boom der Kung-Fu-Filme hatte damals gerade erst begonnen. Von kleinen Rollen als Stuntman arbeitet sich der Kung-Fu-Meister zum wohl berühmtesten Darsteller der Hong-Kong-Filmindustrie hoch, um dann schließlich als Action-Star in Hollywood zu landen.

Jackie Chan ist der Vertreter eines völlig neuen Typus eines Kung-Fu-Heldens. Anstatt sich bitterernst wie Bruce Lee durch die Welt zu kämpfen, versucht er es mit Humor. In seinen Filmen wird nicht nur die sportlich, akrobatische Schau bis zur Spitze getrieben, sondern auch dramaturgische Elemente aus der Peking Oper lassen sich finden. Jackie Chans großer Durchbruch gelingt 1986 mit dem Film "A better Tomorrow". Jüngere Titeln waren etwa "Rumble in the Bronx", "First Strike" oder "Rush Hour". In seinen mehr als 100 Filmen tritt Jackie Chan oft zugleich als Autor, Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller auf.

Was hat aber Jackie Chan am Bahnhof zu suchen? Die Antwort dazu wird am 7. Oktober im Fernsehen verraten:. Um 19.25 Uhr auf ORF 1 und ORF 2.

(Fortsetzung folgt)

(Siehe auch APA/AOM-Original Bild Service)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB
Alfred Bankhamer
Tel. 01/58000 - 32011

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS