Friewald: Niederösterreich ist Top 1 bei Klimabündnisgemeinden

Engagierte Arbeit macht sich bezahlt

Niederösterreich, 20.9.99 (NÖI) In Niederösterreich gibt es bereits 75 Klimabündnisgemeinden, das ist europaweit der 1. Platz. Dies ergab eine Untersuchung des Landes mit Unterstützung von Klimabündnis Europa, Eurostat und Klimabündnis Österreich, freut sich LAbg. Rudolf Friewald.****

Dem Ziel von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka, bis zum
Jahresende 2000, 100 Klimabündisgemeinden begrüßen zu dürfen, steht jetzt wohl nichts mehr im Wege. Ziel des Klimabündnisses ist es, die C02 Emissionen um die Hälfte zu reduzieren. "Je mehr Gemeinden sich dieses Ziel setzen, desto mehr Chancen haben wir
auf eine österreichweite Reduktion von CO2 Emissionen und damit
auf eine gesunde Umwelt", erklärt Friewald.

Niederösterreich wurde nicht zuletzt durch das Engagement von Umweltlandesrat Sobotka an die Spitze katapultiert. Mit 75
Gemeinden hat eine Verdoppelung der Klimabündnis-Gemeinden seit Beginn der Initiative im Oktober 1998 stattgefunden. Ein Erfolg
ist das Klimabündnis aber auch für ganz Österreich und damit für Umweltminister Bartenstein. So sind 4 der Top-Ten Regionen aus Österreich.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI