Titel: FORMAT-Umfrage: SPÖ und ÖVP verlieren Stimmen an FPÖ Sonntagsfrage: SPÖ 34%?35%, ÖVP 22%?23%, FPÖ 28%?29%, Liberale 3%?4%, Grüne 6%?7%, Lugner 3%?4%

Den Regierungsparteien SPÖ und ÖVP stehen bei der Nationalratswahl am 3. Oktober dramatische Verluste bevor. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe veröffentlicht. Nach dieser Umfrage (durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut OGM, 1000 Befragte) liegt die ÖVP nur mehr bei 23 Prozent der Stimmen. Die FPÖ ist auf 28 Prozent angewachsen und legt weiter zu, sodaß auch die 30 Prozent-Marke nicht mehr ausgeschlossen erscheint. Während die SPÖ in den vergangenen Wochen ihr Potential noch absichern konnte, droht der großen Regierungspartei nun ebenfalls ein Einbruch bei den Wählern. Die Kanzlerpartei liegt derzeit bei 34 bis 35 Prozent und damit unter ihrem bisher schlechtesten Wahlergebnis bei der Nationalratswahl von 1994. Neben der FPÖ gehören die Grünen zu den voraussichtlichen Gewinnern dieser Wahl. In der FORMAT-Umfrage liegen sie bei 6 bis 7 Prozent und damit stabil über ihrem Ergebnis von 1995. Lugners Liste DU und das Liberale Forum (LIF) liegen annähernd gleichauf. Da jedoch die Liberalen tendentiell zulegen, DU jedoch stagniert, erwartet OGM-Chef Wolfgang Bachmayer in seiner für FORMAT erstellten Analyse, daß das LIF den Einzug ins Parlament schaffen wird, DU hingegen eher nicht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT, Walter Osztovics 0676 / 560 68 59

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/DURCHGEFÜHRT VOM