Verkehrsmaßnahmen

Fernwärmearbeiten in der Donaufelder Straße beendet

Wien, (OTS) Im 21. Bezirk ist die Herstellung eines Fernwärmerohrstranges in der Donaufelder Straße in Höhe Nummer 52 (nach der Fultonstraße) beendet worden. Ab diesem Wochenende bestehen keine Behinderungen mehr.

Neu anlaufende Baumaßnahmen

Straßen- und Gleisinstandsetzungen, die Erneuerung von Versorgungsleitungen und Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit machen wieder verkehrswirksame Baumaßnahmen notwendig, die am Montag, dem 20. September, oder am
anschließenden Dienstag, anlaufen:

o 10., Himberger Straße von Rosiwalgasse bis Berlepschgasse.

Herstellung behindertengerechter Gehsteigabsenkungen. Durchschleusung der Fußgänger auf einem Restgehsteig. Baudauer voraussichtlich zehn Tage.
o 12., Bereich Niederhofstraße/Ignazgasse. Gehsteigvorziehungen

und Oberflächeninstandsetzung in der Ignazgasse sowie Straßeninstandsetzung auf dem Plateau Niederhofstraße/ Ignazgasse. Es wird bei Tag gearbeitet, alle Relationen
für Fußgänger und Fahrzeuge werden aufrechterhalten. Baudauer voraussichtlich zehn Tage.
o 13., Schönbrunner Schloßstraße zwischen dem Haupteingang

zum Schloss Schönbrunn und der Grünbergstraße. Der schlechte Fahbahnzustand und die schadhafte Straßenentwässerung machen Instandsetzungsarbeiten erforderlich. Arbeitsabwicklung:
- Vorarbeiten ab Dienstag, 21. September, maximal drei Nächte, jeweils von 20 Uhr bis 6 Uhr früh. Ein Fahrstreifen wird abwechselnd gesperrt.
- Hauptarbeiten ab Montag, 27. September, maximal fünf Nächte, jeweils von 20 Uhr bis 6 Uhr früh. Eine mindestens 4 Meter breite Restfahrbahn bleibt benützbar. Außerhalb der Nachtarbeiten keine Behinderungen.
o 14., Hütteldorfer Straße beim Bahnhof Breitensee der Wiener

Linien im Abschnitt zwischen Hickelgasse - Plateau Matzingergass/Sebastian-Kelch-Gasse - Plateau Gründorfgasse/ Hägelinggasse - Kendlerstraße müssen aus Gründen der Betriebssicherheit die Weichen- und Kreuzungsanlagen erneuert sowie die Gleise reguliert werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte November dauern und machen für den Individualverkehr folgende Maßnahmen notwendig:
- Sperre der Hütteldorfer Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts in Höhe Breitenseer Straße/Reindlgasse. Die Zufahrt bis zur Hickelgasse wird möglich sein.
- Umleitung stadtauswärts über die Strecke Breitenseer Straße
- Kendlerstraße. Dauer rund sechs Wochen ab dem Baubeginn
am Montag, dem 20. September.
- Kurzfristige Sperren der angeführten Plateaubereiche für jeweils drei bis vier Tage.
o 16., Lienfeldergasse von Plateau Arnethgasse bis Degengasse

sowie Degengasse von Lienfeldergasse bis Römergasse. Die Wasserwerke müssen zur Sicherstellung der Versorgung einen Hauptrohrstrang mit 50 Zentimetern Durchmesser verlegen. Es
wird bei Tag gearbeitet, die Maßnahmen in den beiden Straßenzügen:
- Lienfeldergasse: Eine Fahrspur wird stets aufrechterhalten.
Bei baubedingten Ladetätigkeiten kurzzeitige Verkehrsanhaltungen.
- Degengasse: Aufrechterhaltung eines Fahrstreifens. Bauende Voraussichtlich Mitte Dezember.
o 17., Höhenstraße zwischen Neuwaldegger Straße und

Keylwerthgasse. Die starken Fahrbahnunebenheiten machen
örtliche Belagsausbesserungen notwendig. Ab Dienstag, 21. September, wird an maximal drei Tagen innerhalb einer Woche gearbeitet. Der Fahrzeugverkehr wird von Posten durchgeschleust; außerhalb der Bauzeiten bestehen keine Behinderungen.
o 20., Klosterneuburger Straße von Gerhardusgasse bis

Wallensteinstraße. Wegen des schlechten Fahrbahnzustandes
und nach Aufgrabungen der Wasserwerke sind ein Fahrbahnumbau
auf der Fahrbahnhälfte Richtung Wallensteinstraße und
beidseitig Gehsteigumbauten erforderlich. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen der voraussichtlich bis Mitte November laufenden Arbeiten:
- Beidseitige Halteverbote.
- Weiterhin Umleitung in Richtung Wallensteinstraße über Pappenheimgasse und Jägerstraße. Diese Umleitung hatte
schon während der Arbeiten der MA 31 bestanden und bleibt weiterhin aufrecht.
o 21., Koloniestraße bei der Lokomotivgasse. Zur Hebung der

Verkehrssicherheit werden in der Koloniestraße bei Nummer 48
ein Gehsteig bei der Bushaltestelle hergestellt sowie ein Fahrbahnteiler angelegt. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen:
- Während der Gehsteigherstellung Freihalten einer 6 Meter breiten Restfahrbahn.
- Bei der Errichtung des Fahrbahnteilers (voraussichtlich
ab Montag, 27. September) Umleitung des Verkehrs in Richtung Prager Straße über Hopfengasse - Lokomotivgasse. Voraussichtliches Bauende um den 8. Oktober.
o 22., Aspern, Großenzersdorfer Straße, Richtung stadteinwärts

rechte Fahrspur, bei der Kreuzung Flugfeldstraße. Es sind
eine Instandsetzung der schadhaften Fahrbahnoberfläche und die Herstellung einer Betondecke im Bushaltestellenbereich
vorgesehen. Die Verkehrsmaßnahmen:
- Sperre einer Spur stadteinwärts.
- Verlegung der Bushaltestelle aus dem Baubereich hinaus.
- Im Kreuzungsbereich wird nur bei Nacht gearbeitet. Der
Verkehr wird von Polizisten durchgeschleust.
Baudauer voraussichtlich zehn Tage.
o 23., Altmannsdorfer Straße von Nummer 138 bis 144 (nach der

Kirchfeldgasse). Instandsetzung der unebenen Fahrbahn und
der Straßenentwässerung. Arbeiten bei Tag von 6 Uhr früh,
bis 15 Uhr, unter Sperre des rechten Fahrstreifens
stadtauswärts. Ab 15 Uhr bestehen keine Behinderungen. Die
am Dienstag, dem 21. September, beginnenden Arbeiten werden
drei Tage dauern.
(Schluss) pz/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK