Vernissage iranischer Künstlerin im 3. Bezirk

Wien, (OTS) Msgn. Mag. Helmut Schüller, Vizepräsident des Wiener Integrationsfonds, eröffnet am Mittwoch, dem 22. September um 19 Uhr in der Außenstelle 3/11 des Integrationsfonds, 3, Haidingergasse 29/1 die Ausstellung "Die Zweite Reise" mit Werken der iranischen Malerin Mag.art. Mitra Shahmoradi-Strohmaier. Die Ausstellung, die übrigens im Rahmen von Hallamasch stattfindet, beschäftigt sich mit dem Thema Integration und hier spezifisch mit der Situation der Frauen. So lautet etwa die Beschreibung eines
der gezeigten Bilder: "Integration ist nicht gleichbedeutend mit "Glück und Zufriedenheit", sondern heißt ausschließlich, einen bestimmten, bestimmbaren Platz zur Verfügung zu haben."

Zur Künstlerin

Die 1955 im Iran geborene Künstlerin hat in Teheran an der Decorative Art Academy studiert, in den späten 70er Jahren Studienreisen nach Italien, Frankreich und Spanien unternommen und ist 1979 nach Wien übersiedelt. Fr. Shahmoradi-Strohmaier hat dann an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien 1985 ihr Diplom in der Meisterklasse für Malerei, Glasmalerei und Grafik erworben.
Die Künstlerin hat bereits zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland absolviert und war im Rahmen von Workshops und internationalen Kongressen aktiv. Seit 1996 veranstaltet sie Malkurse für Kinder und Erwachsene an der Wiener Kunstschule und Workshops an öffentlichen Schulen.

Die Ausstellung in der Außenstelle 3/11 des Wiener Integrationsfonds ist bis einschließlich 29. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten: Mo.,Di.,Fr. 9-12 Uhr, Do. 13-18 Uhr. (Schluss)
gph/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81547
e-mail: g.philipp@wif.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK