TAUSENDE KUNDEN SOLLEN SICH EIN AUTO TEILEN, DASS ES GAR NICHT GIBT. Achtung: Betrüger unterwegs!

Schwechat (OTS) - Tausende Kunden erhielten in den letzten Tagen
von Tina Versand ein Mailing, in welchem mitgeteilt wird, daß die Adressaten einen NISSAN Micra Salsa gewonnen hätten, der bereits beim Autohaus Palant bereitstünde.

NISSAN Österreich ist empört und distanziert sich von dieser Aktion, die offensichtlich zur Adressgenerierung für ein Versandhaus dienen soll, in Wahrheit aber einem glatten Betrug gleichkommt. Weder in Österreich noch in Deutschland existiert ein NISSAN-Händler namens Autohaus Palant.

Die angeschriebenen Kunden aber erhalten quasi zur Beweisführung in diesem Mailing die Kopie eines bereits vorbereiteten Zulassungsscheins mit einer Fahrgestellnummer, die überhaupt nicht existiert. Zudem wird diese vermeintliche Nummer bei allen ausgesandten Mailings verwendet, obwohl dahinter nicht einmal ein reales Auto existiert.

Im Rahmen dieses betrügerischen Druckwerkes wird groß ein NISSAN Micra abgebildet und das Markenzeichen von NISSAN mehrfach verwendet.

Offensichtlich wollen die Betrüger das intakte Markenimage des Automobilgiganten NISSAN dazu mißbrauchen, für den Versandhandel relevanten Daten zu erschleichen.

Wir wollen auf diesem Wege alle Adressaten, die ein solches Mailing erhalten haben, ausdrücklich warnen.

Seitens NISSAN Österreich sind mehrfache Klagen gegen die Betreiber dieses Projektes in Vorbereitung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Nissan Österreich
Mag. Markus Auferbauer
Tel. 01/70 180 640

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS