tele.ring: Vorreiter bei Qualitätsverbesserung

Wien (OTS) - tele.ring, das Gemeinschaftsunternehmen von Verbund, Citycom, ÖBB und Mannesmann, hat wieder einmal die Nase vorn und setzt als erster privater Telekommunikationsanbieter einen entscheidenden Schritt zur Erweiterung und Qualitätsverbe1sserung seines Festnetzes.

Auf Grund der großen Nachfrage im Privat- und Geschäftskundenbereich erweitert tele.ring seine Netzkapazitäten in Vorarlberg und Tirol. Zur Netzentlastung wurde in Feldkirch ein neuer Zusammenschaltungspunkt mit der Telekom Austria eröffnet. Damit sichert tele.ring nicht nur seinen Wettbewerbsvorteil, sondern bietet den 1012-Kunden eine nachhaltige Qualitätsverbesserung und einwandfreie Verbindung in der gesamten Region. Bundesweit sind weitere Zusammenschaltungen geplant. Die nächsten Schritte werden in Linz, Graz und Wien folgen. Diese Zusammenschaltung verhindert eine Doppelbelastung der Leitungen und garantiert einen ungehinderten Kommunikationsverlauf. Telefonieren mit 1012 PRIVAT wird damit noch einfacher und tele.ring bestätigt somit seine Vorreiterrolle unter den alternativen Netzbetreibern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

tele.ring Wien
Mag. Walter Sattlberger
Tel.: 01/93 10 12/202

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS