100. Doppelstockwaggon im Einsatz

"Wiesel-City-Shuttle" auf allen Hauptstrecken Niederösterreichs

St.Pölten (NLK) - Der 100. Doppelstockwaggon für Niederösterreich, der sogenannte "Wiesel-City-Shuttle" ist einsatzbereit: Präsentiert wurde er heute von ÖBB-Vorstandsdirektor Dr. Gerhard Stindl und Landtagsabgeordnetem Herbert Nowohradsky mit einer Fahrt von Wien nach Straßhof. Die Züge, die den öffentlichen Nahverkehr attraktiver machen sollen, bieten einen völlig neuen Komfort für die Pendler: Sie sind mit Armlehnen, Kopf- und Fußstützen sowie Tischen ausgestattet. Eingesetzt werden die City-Shuttles auf der Südbahn bis Reichenau, auf der Ostbahn bis Neusiedl am See, auf der Nordbahn bis Bernhardsthal und in den nächsten Tagen auf der Nordwestbahn bis Retz. Im Nächsten Jahr sollen die Züge auch auf der Franz Josefs-Bahn bis Sigmundsherberg und auf der Westbahn eingesetzt werden. "Die Nordbahn zwischen Wien und Bernhardsthal ist die angenommenste Pendlerstrecke. Über 50 Prozent der Pendler auf dieser Region fahren mit dem Zug", erklärte Stindl. Umso erfreulicher sei es, daß nun gerade auf dieser Strecke modernste Züge eingesetzt werden. Den ÖBB sei der Nahverkehr ein wichtiges Anliegen. Besonders positiv sei hier auch die gute Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich. Derzeit würden die ÖBB mit dem Land verhandeln, ob die Intervalle verkürzt werden.

In Niederösterreich wird es bis 2001 240 Doppelstockwaggons geben. Diese Waggons werden 3,7 Milliarden Schilling kosten, das Land beteiligt sich mit 1,7 Milliarden Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK