ots Ad hoc-Service: aap Implantate AG <DE0005066609> aap Implantate AG erhält Vertriebszulassung für Japan

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der aap Implantate AG ist es
gelungen, die Vertriebszulassung SHONIN für ihre Produkte in Japan in unerwartet kurzer Bearbeitungszeit zu erhalten.

Japan ist neben den USA, dem größten Osteosynthesemarkt der Welt, der zweitgrößte und gleichzeitig am schnellsten wachsende Markt. Die rapide Veränderung der Altersstruktur, die höhere Mobilität und die Offenheit gegenüber fortschrittlichen Operationstechniken und Materialien in Japan stellen eine attraktive Herausforderung für Hersteller innovativer Life-science- Produkte dar.

Die aap Implantate AG hat sich intensiv auf den Markteintritt in Japan vorbereitet. Mit dem im Januar 1999 abgeschlossenen exklusiven Vertriebsvertrag mit dem japanischen Unternehmen Kobayashi Medical Devices (KMD) wurde der erste Schritt zur Erschließung des japanischen Marktes eingeleitet. Unbedingte Voraussetzung war die Erteilung der Vertriebszulassung SHONIN durch das japanische Gesundheits-ministerium. KMD und aap haben diese Zulassung in unverhältnismäßig kurzer Zeit erhalten. Damit bestehen nunmehr auch die rechtlichen Voraussetzungen mit dem Vertrieb in Japan zu beginnen.

Mit der Teilnahme von KMD und aap am diesjährigen Herbstkongress der Japanischen Traumatologen in Kanazawa im Oktober 1999 wird der offizielle Start des Vertriebs von aap Osteosyntheseprodukten in Japan verkündet. Schwerpunkt in Japan werden die innovativen biorigiden Tibia- und Femur- Nagelungssysteme sein, die ein wesentlicher Grund zum erfolgreichen Abschluß des Vertriebsabkommens gewesen sind.

aap wird nunmehr als marktführender Hersteller Osteosyntheseprodukte in einem der interessantesten Märkte der Welt agieren. Das überproportionale inländische Wachstumstempo von aap wird so durch den gleichzeitigen Aufbau des Vertriebs in den USA und Japan nachhaltig abgesichert.

Unternehmenshintergrund

aap, Ahrens, Ahrens und Partner GmbH Co. Betriebs KG wird als Management Buy Out (MBO) aus Teilbereichen der Tochter Mecron des Johnson & Johnson Konzerns gegründet. Mit dem MBO übernahm aap mehr als 3.000 Standardprodukte, hauptsächlich aus dem Osteosynthese-Produktportfolio von Mecron. aap entwickelt, produziert und vertreibt innovative Skelettimplantate in über 40 Länder und beliefert weltweit ca. 2.000 Fachhändler und Krankenhäuser. Im September 1997 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Im April 1998 wurde eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet, die aap Implants Inc. Plymouth. Die aap Implantate AG ist seit dem 10. Mai 1999 am Neuen Markt in Frankfurt notiert.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

aap Implantate AG Bruke Seyoum Alemu Uwe Damaschke Vorstand Investor Relations Informations- und Finanzmanageme Lorenzweg 5 12099 Berlin Tel. 030-750 19-200 Fax. 030-750 19-111 www.aap.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI