ots Ad hoc-Service: BGI z. Höne-Kl.-Alt. AG <DE0005203004> BGI AG: Positionierung in den neuen Märkten

Kassel (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Freiwillige Mitteilung analog @15 WpHG

Die auf Umweltberatung und -management spezialisierte BGI AG hat im 1. Halbjahr 1999 eine Betriebsleistung von 9,83 Mio. DM erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein leichtes Minus von 3,4%. Das DVFA- Ergebnis ist von 250 TDM im 1. Halbjahr 1998 auf 131 TDM in den ersten 6 Monaten des laufenden Geschäftsjahres zurückgegangen (-47,6%). Dies entspricht einem Ergebnis von 0,16 DM pro Aktie -verglichen mit 0,31 DM pro Aktie im 1. Halbjahr 1998. Der Cash-Flow lag in den ersten 6 Monaten 1999 bei 437 TDM bzw. 0,55 DM pro Aktie (Vorjahreszeitraum 518 TDM bzw. 0,65 DM pro Aktie).

"Die BGI AG ist zielstrebig und entschlossen auf dem Weg zu neuen Märkten", erläutert Joachim Altpeter, Sprecher des Vorstandes, "die neue BGI bietet eine Reihe innovativer Dienstleistungen rund um die Themen Umwelt, Gesundheit und Immobilien an. Durch völlig neuartige Lösungsansätze nutzen wir die großen Marktchancen und differenzieren uns von Wettbewerbern. Wir investieren gezielt in Bereiche, in denen wir unsere Kernkompetenzen einbringen können und in denen die Ertragsperspektiven überdurchschnittlich gut sind. "Oberstes Ziel", so Altpeter, "ist die strategische Neupositionierung in diesen Märkten höherer Wertschöpfung und damit eine Gewinnsteigerung. "Neue Aufträge in unseren deutschen Niederlassungen und auch bei BGI Polska zeigen, dass die Richtung stimmt. Ein Aufwärtstrend manifestiert sich auch in den Ergebnissen des zweiten Quartals, die die Vorjahreszahlen übertreffen".

Maßnahmen zur Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung wurden im 1. Halbjahr konsequent umgesetzt und werden sich insbesondere im 2. Halbjahr auswirken. Ergebnismindernd wirkten sich jedoch die geringeren Überschüsse der Labore, Investitionen in neue Dienstleistungen und Einmalaufwendungen zur Personalreduzierung im 1. Halbjahr aus. Umgerechnet auf Vollzeitkräfte wurden im 2. Quartal 1999 durchschnittlich 129 Mitarbeiter beschäftigt gegenüber 137 im 1. Quartal 1999 und im 1. Halbjahr 1998.

Auch nach Ablauf der ersten 6 Monate hält die BGI AG an ihrer Prognose fest: Im Geschäftsjahr 1999 wird die Betriebsleistung nahezu unverändert und das Ergebnis etwas niedriger als im Vorjahr ausfallen. Joachim Altpeter: "Die Zahlen liegen innerhalb unserer Planung. Die zweite Jahreshälfte ist immer stärker als die erste. Von daher können die jetzigen Zahlen nicht auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden. Der Auftragseingang und die Auslastung sind gut. Wir sind auf dem richtigen Weg".

Die BGI AG ist auf Umweltberatung und Management von Umweltaufgaben spezialisiert. Die Gesellschaft wurde 1990 gegründet, ist bundesweit tätig und Marktführer bei der Untersuchung und dem Sanierungsmanagement von Altlasten in der Mineralölindustrie. Die Umweltdienstleistungen werden in vier Geschäftsfeldern angeboten:
Altlasten/Flächenrecycling,

Umwelttechnik/Umweltanalytik, Betrieblicher Umweltschutz sowie Ingenieurwesen/Geotechnik. Hinzu kommen spezielle Dienstleistungspakete wie BGI Umwelthygiene, BGI Lärm/Licht, BGI 24-Stunden-Notfallservice und BGI Immobilienpass. Wachstumspotentiale im Umweltmarkt erschließt die BGI AG nicht nur im Inland, sondern auch im europäischen Ausland.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI