LR Bauer: "Therme der Sinne" - Infrastrukturprojekt als Initialzündung für eine strukturschwache Grenzregion

60 neue Arbeitsplätze im Weinviertel

St. Pölten, (SPI) - In Laa an der Thaya arbeitet man derzeit an einem Infrastrukturprojekt, welches sich bei näherer Betrachtung als Initialzündung für eine strukturschwache Grenzregion mit zu erwartenden überaus positiven Auswirkungen auf Wirtschaft und Tourismus darstellt. Für rund 300.000 Besucher soll in der Gemeinde Laa a.d. Thaya und in Nachbarschaft zum Nationalpark Thayatal eine für 300.000 Besucher ausgelegte "Therme der Sinne" entstehen - ein touristischer Anziehungspunkt erster Güte. Die Baukosten sind mit rund 360 Millionen Schilling veranschlagt, rund 60 neue Arbeitsplätze könnten entstehen. "Dieses Projekt stellt für mich einen großen Innovationsschritt der ohnehin strukturschwachen Grenzregion des Weinviertels dar. Im Gesamtzusammenhang mit den touristischen Initiativen - vom "Retzer Land" und den Radwegen beginnend bis hin zum Nationalpark Thayatal - könnte dieses Thermenprojekt bei Verwirklichung für die Region, ja das ganze Weinviertel einen gewaltigen Schritt nach vorne bedeuten", freut sich der Weinviertler Politiker und Landesrat Dr. Hannes Bauer über die Initiative.****

"60 zusätzliche Arbeitsplätze, rund 160 indirekt bei den regionalen Betrieben und ein regionales Zusatzeinkommen von rund 120 Millionen Schilling sind Größenordnungen, die in dieser Region wirklich gebraucht werden", so Bauer weiter. Im Rahmen einer EU-Kofinanzierung sowie entsprechender Landesförderungen ließe sich eine Finanzierung nach derzeit feststehenden Planungen bewerkstelligen, Projektträger wären im Rahmen einer GmbH die Gemeinde Laa a.d. Thaya und ein privater Investor. "Eine Therme wäre ein großer touristischer Anziehungspunkt, mit dem sich zahlreiche Kooperationen - mit den Regionen, Reiseveranstaltern, Lokalen, bäuerlichen Betrieben, etc. -verwirklichen ließen", so Landesrat Bauer abschließend. Der Spatenstich könnte jedenfalls im Frühjahr 2000 erfolgen.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI