Rieder und Laska übergeben 100.000 öS-Preis an Blutdruckdetektive

Bernhard LUDWIG stiftet Kabarettpreis für Bluthochdruck-Vorsorgeaktion

Wien, (OTS) Wiens Vizebürgermeisterin Grete Laska und Gesundheitsstadtrat Dr. Sepp Rieder erhielten am Freitag im Rahmen der Eröffnung des Wiener Sicherheitstages Am Hof einen 100.000 Schilling-Scheck von Kabarettist Bernhard Ludwig und gaben diesen
an die Blutdruckdetektive des Institutes für Hypertoniker, unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Dieter Magometschnigg, weiter.

Blutdruckdetektive im Einsatz

Ludwig, der heuer mit dem "Karl 99‘", dem 1. österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet wurde, stiftet die 100.000 Schilling für die Bluthochdruck-Präventionsaktion, die auf Initiative des Institutes für Hypertoniker ins Leben gerufen worden war. Dabei werden Kinder als so genannte Bluthochdruckdetektive ausgebildet, und sollen mit einem Blutdruckmessgerät ausgerüstet, in ihrer Familie und ihrem Freundeskreis Bluthochdruck diagnostizieren.

Meist wissen Menschen, die von Bluthochdruck betroffen sind, nichts von ihrer Erkrankung. Die Bluthochdruckdetektive leisten so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit Ihrer Familie und Freunde
und werden selbst für die Problematik des Bluthochdrucks sensibilisiert.

Volkskrankheit Bluthochdruck

Jeder zweite Österreicher stirbt an einem Herzinfarkt, einem Schlaganfall oder einer anderen kardiovaskulären Erkrankung. Bluthochdruck ist einer der Ursachen dafür. In Wien, so schätzen Experten, leben rund 500.000 Hypertoniker. Nur die Hälfte dieser Menschen weiß über die eigene Erkrankung bescheid. (Schluss) mmr/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
e-mail: martin.ritzmaier@ggs.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK