Telecom in Genf, vom 10. bis 17. Oktober 1999, RAD Data Communications, Stand 7160 / RAD Data Communications stellt das Access-Gerät IPmux vor

Genf (ots-PRNewswire) - Transparente Konvertierung von E1/T1 Circuits in IP-Pakete.

Während der Telecom in Genf stellt RAD Data Communications das einzigartige IP-Access-Gerät IPmux vor, das sich den größten Herausforderungen der heutigen IP-Vernetzung stellt. So liegt die wichtigste Anforderung in der Maximierung von IP-Netzwerken durch die Übertragung von leitungsvermitteltem Verkehr über IP.

IPmux überträgt E1/T1-Services über IP
Der IPmux-4E1/T1 von RAD ist ein E1/T1-Multiplexer für IP- und Ethernet-Netzwerke. Er übernimmt die transparente Konvertierung von E1- oder T1-Circuits in IP-Pakete und ermöglicht ihre Übertragung über IP-Backbones auf der Basis von Gigabit Ethernet. Dadurch lassen sich herkömmliche Sprache und Daten über IP ohne eine Verarbeitung auf einer höheren Schicht wie mit den VoIP-Gateways übertragen.

Aus diesem Grund bildet der IPmux eine kompakte Lösung mit minimaler Konfiguration zur Übertragung von E1/T1-Services über IP und Ethernet-basierende Netzwerke. Er verarbeitet Datenströme von bis zu vier E1/T1-Ports und konvertiert sie in Pakete zur Übertragung über das Netzwerk. Je nach Bedarf des Anwenders entspricht das Adressierungs-Schema dieser Frames entweder Ethernet oder IP. Die Frames werden über den 10/100BaseT-Port des IPmux-4E1/T1 zum Netzwerk übertragen. Ein weiterer IPmux-4E1/T1 am Remote-Standort empfängt die IP- oder Ethernet-Pakete und konvertiert sie zurück in E1/T1-Verkehr. Als Gesamteffekt ermöglicht der IPmux-4E1/T1 die transparente E1/T1-Connectivity über die neue Generation paketvermittelter Switch-Netzwerke sowohl in Carrier-Umgebungen als auch in Großunternehmen.

"Bislang wurden E1/T1-Trunks über SONET/SDH oder ATM-Backbones geführt," erläutert Daniel Bar-Lev, Senior Product Manager bei RAD Data Communications. "Mit der Verfügbarkeit kostengünstiger Hochleistungs- und standardisierter Highspeed-Ethernet-Switches wird es immer interessanter, durch eine höhere Auslastung der neuen Switches die Übertragungskosten in Metropolitan Area Networks und Campus-Netzwerken zu senken. Eine derartige Migration zu paketvermitelten Hochleistungs-Backbones zur Übertragung des klassischen TDM-Verkehrs entspricht ebenfalls den Wünschen vieler Carrier, die ihre Netzwerke zu dem immer weiter verbreiteten IP migrieren," fügt Daniel Bar-Lev hinzu.

Die RAD Group ist eine Familie unabhängiger Unternehmen, die Lösungen für unterschiedliche Segmente der Networking- und Telekommunikations-Industrie entwickeln, produzieren und vermarkten. Im Jahre 1998 erzielte die Gruppe einen Weltumsatz von über $320 Millionen.

ots Originaltext: RAD Data Communications
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Ilan Seidner, Director of Marketing Communications
Tel.: +972-3-6458107
ilan@rad.co.il

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE