Diözesanmuseum St.Pölten als Diskussionsforum

Museumsgespräch über Liturgie-Gefäße

St.Pölten (NLK) - Design spielt offensichtlich auch in der Kirche eine ganz besondere Rolle. Ein Museumsgespräch über Liturgie-Gefäße findet am kommenden Dienstag, 14. September, um 19 Uhr im St.Pöltner Diözesanmuseum statt. Es geht um ein Resümee der Ausstellung "Liturgie-Gefäße - Kirche und Design", die derzeit läuft und noch bis 25. September zugänglich ist. Die Ausstellung entwickelte sich aus dem Projekt "Liturgie-Gefäße" des Deutschen Liturgischen Institutes in Trier. Auf die Gestaltung derartiger Geräte wird großer Wert gelegt, da Geräte und Gefäße ebenso wie Kleidung und Raumschmuck im kirchlichen Bereich über Generationen hinweg verwendet werden und für die Liturgie mitbestimmend sind. Gezeigt werden auch aus einem Gestaltungswettbewerb hervorgegangene gottesdienstliche Gefäße. Es gab dazu 150 Einsendungen aus 19 Ländern in aller Welt.

In der Reihe "Mittagsblickpunkt", die immer wieder besonders interessante Kunstwerke aus dem kirchlichen Bereich der Öffentlichkeit näherbringen soll, wird am 19. Oktober 1999 im Diözesanmuseum das Dreifaltigkeitsgemälde "Weit weg vom Sonntagberg" gezeigt, das aus dem Tullnerfeld stammt und von der üblichen Sonntagberg-Darstellung stark abweicht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK