ots Ad hoc-Service: Jagenberg AG <DE0006212038> Aktionärsbrief I

Neuss (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Jagenberg Aktionärsbrief Teil 2

Auftragslage

Im 1. Halbjahr 1999 konnten Aufträge mit einem Wert von 237,7 Mio. EUR abgeschlossen werden. Dieser Wert liegt um 21,7 Mio. EUR unter dem vergleichbaren Auftragseingang des Vorjahres. Der Geschäftsbereich Papiertechnik blieb aufgrund der schwachen

Marktsituation , wie dargestellt mit einem Auftragseingang von 126,8 Mio. EUR um 32,2 Mio. EUR hinter dem Vorjahreswert zurück. Erfreuliche Zuwächse realisierte der Geschäftsbereich Verpackungstechnik. Mit einem Plus von über 20% wurde ein Auftragseingang von 99,1 Mio. EUR erzielt. Besonders die französische Tochtergesellschaft ERCAFORMSEAL S.A. (Les Ulis) hat eine deutlich stärkere Stellung im Markt erreicht und erfreut mit hohen Zuwachsraten. Die Jagenberg AG und ihre Vertriebsgesellschaften trugen mit einem Auftragseingang von 11,8 Mio. EUR (Vorjahr 17,6 Mio. EUR) zur Auftragslage bei.

Der Auftragsbestand zum 30. Juni 1999 lag mit 241,8 Mio. EUR um 39,5 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert, wobei 70,5% des Auftragsbestandes auf den Geschäftsbereich Papiertechnik entfallen. Der Geschäftsbereich Verpackungstechnik verfügt aufgrund der guten Auftragseingangsentwicklung mit 67,3 Mio. EUR über einen über dem Vorjahreswert liegenden Auftragsbestand.

1. Halbjahr 1999: Auftragseingang in Mio EUR: 237,7, Auftragsbestand in Mio EUR: 241,8 1. Halbjahr 1998: Auftragseingang in Mio EUR: 259,1, Auftragsbestand in Mio EUR: 281,3

Ertragslage

Wie für den Maschinenbau typisch, verlief die Umsatzentwicklung der Jagenberg AG im 1. Halbjahr 1999 traditionell unterproportional. Aufgrund der dargestellten abrechnungstechnischen Faktoren sowie durch den marktbedingt verhaltenen Auftragseingang konnten zum 30. Juni 1999 nur 33% (Vorjahr 42%) des erwarteten Jahresumsatzes von rund 500 Mio. EUR realisiert werden. Daraus ergibt sich ein temporär unterproportionales betriebliches Ergebnis für das 1. Halbjahr 1999 von minus 30,5 Mio. EUR (Vorjahr minus 9,7 Mio.EUR).

Mit einer auch 1999 wieder zu erwartenden überproportionalen

Umsatzrealisierung in der zweiten Jahreshälfte sowie der einsetzenden Ergebniswirksamkeit aller ergriffenen Rationalisierungsmaßnahmen wird eine Ergebnisverbesserung im 2. Halbjahr 1999 verbunden sein. Aufgrund der umfassenden eingeleiteten Schritte einschließlich der erwähnten AssetManagement-Maßnahmen strebt die Jagenberg AG angesichts der verhaltenen Marktsituation als Ziel für 1999 ein ausgeglichenes Ergebnis an.

1. Halbjahr 1999: Betriebliches Ergebnis in Mio EUR: -30,5, Ergebnis vor Steuern in Mio EUR: -31,6

1. Halbjahr 1998: Betriebliches Ergebnis in Mio EUR: - 9,7, Ergebnis vor Steuern in Mio EUR: -11,5

Ausblick

Für das Geschäftsjahr 1999 erwarten wir einen Umsatz von rund 500 Mio. EUR. Damit wird der Umsatz trotz der Marktschwäche in der Papierindustrie in etwa auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Mit der Realisierung dieses Umsatzes wird sich die Ergebnissituation gegenüber dem 1. Halbjahr 1999 deutlich verbessern. Wir gehen allerdings nicht mehr davon aus, das gute Ergebnis des Vorjahres, welches auch durch Sondererträge aus der Veräußerung nicht betriebsnotwendigen Vermögens geprägt war, in diesem Jahr wieder erreichen zu können. Unsere anspruchsvolle Erwartung haben wir bei der Erläuterung zur Ertragslage zum Ausdruck gebracht.

Die notwendige Neustrukturierung der Jagenberg- Gruppe kann weitere Maßnahmen erforderlich machen, die einerseits 1999 im Rahmen der bilanziellen Risikovorsorge zu berücksichtigen sein werden, andererseits aber als Voraussetzung für eine nachhaltige Verbesserung der Ertragskraft der Jagenberg-Gruppe in der Zukunft gesehen werden müssen.

Hauptversammlung

Die Hauptversammlung 2000 der Jagenberg AG findet am Freitag, 16. Juni 2000, im Hotel Hilton Düsseldorf, GeorgGlock-Straße in Düsseldorf statt.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI