Vorwürfe des WWF und BirdLife zu Steinfeld völlig aus der Luft gegriffen

St. Pölten, (SPI) - "Die heute in einer Aussendung geäußerten Vorwürfe des WWF und BirdLife gegen das Naturschutzressort im Zusammenhang mit dem Steinfeld sind völlig aus der Luft gegriffen und entbehren jeder Grundlage. So erfolgte die Meldung der
Natura 2000-Gebiete - als einstimmiger Regierungsbeschluß - noch vor dem Amtsantritt von Landesrat Dr. Hannes Bauer woraus folgt, dass von ihm keine Gebiete nachträglich herausgenommen werden konnten. Die damalige Meldung ist bis zum heutigen Tag aufrecht. Diese Falschinformation von WWF und BirdLife ist jedenfalls entschieden zurückzuweisen", kommentiert der Pressesprecher von Landesrat Dr. Hannes Bauer, Mag. Andreas Fiala, die Aussagen von WWF und BirdLife. Weiters ist klarzustellen, dass es für das NÖ Naturschutzressort selbstverständlich ist, in Zusammenarbeit mit den betroffenen Nutzern bzw. den Bürgerinnen und Bürgern Naturschutzpolitik zu betreiben. Alles andere wäre kontraproduktiv und wohl auch dem Naturschutz nicht dienlich.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN