Fischler: 5,82 Mrd. S pro Jahr für Österreich Kommission beschließt Aufteilung der ländlichen Entwicklungsgelder

Brüssel (OTS) - Die EU-Kommission hat heute, Mittwoch, die Aufteilung der EU-Fördermittel für die neue Generation der ländlichen Entwicklungsprogramme außerhalb der Ziel 1-Gebiete beschlossen. Entsprechend den Beschlüssen des Gipfels von Berlin stehen dafür für die Periode 2000-2006 aus dem Agrarfonds (EAGFL-Garantie) 417,89 Mrd. S (30,37 Mrd. Euro), oder durchschnittlich 59,70 Mrd. S (4,339 Mrd. Euro) pro Jahr zur Verfügung,. Mit dem heutigen Beschluß der Kommission wird Österreich 9,7 % (5,82 Mrd. S/423 Mio. Euro pro Jahr) davon erhalten.

"Diese Entscheidung zeigt, daß die ländliche Entwicklungspolitik nun endgültig als zweite Säule der Agrarpolitik etabliert ist. In Zukunft wird mehr Geld für die Förderung einer multifunktionalen Landwirtschaft zur Verfügung stehen, damit das wirtschaftliche Potential in den laändlichen Gebieten ausgeschöpft und ihr kulturelle Erbe erhalten werden kann.", sagte EU-Kommissar Fischler.

Die EU wird mit diesen Fördermittel aus dem Agrarfonds unter anderem die Agrar-Umweltprogramme, die Ausgleichszahlungen für benachteiligte Gebiete, die Vorruhestandsregelung und die Forstmaßnahmen kofinanzieren. Das Gesamtbudget für die ländliche Entwicklungspolitik ist allerdings beträchtlich höher, da die ländliche Entwicklungsmaßnahmen in den Ziel 1-Gebieten aus den Strukturfonds finanziert werden.

Aufteilung nach Mitgliedstaaten:

Mitgliedstaat Jährl.Durchschnittsbetrag Prozent der Finanzielle Zuteilung in Mio Euro Gesamtsumme

Belgien 50 1.2 Dänemark 46 1.1 Deutschland 700 16.1 Griechenland 131 3.0 Spanien 459 10.6 Frankreich 760 17.5
Irland 315 7.3 Italien 595 13.7 Luxemburg 12 0.3 Niederlande 55 1.3 Österreich 423 9.7 Portugal 200 4.6 Finnland 290 6.7 Schweden 149 3.4 Vereintes Königreich 154 3.5 Insgesamt 4339 100

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gregor Kreuzhuber,
Kabinett Fischler,
Tel.: 00322/2966565
Website:
http://europa.eu.int/comm/dg06/fischler/index_de.htm
e-mail: kabinett-fischler@cab.cec.be

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUF/OTS