Neues Bauen und Renovieren mit Lehm

Seminar und Exkursion der umweltberatung Weinviertel

St.Pölten (NLK) - Lehm wird seit Jahrtausenden in aller Welt für den Hausbau verwendet und erlebt in Zeiten gestiegener Nachfrage nach neuen, umweltschonenden und energiesparenden Baustoffen und einem gesunden Raumklima auch in unseren Breiten eine Renaissance. Der universelle und vielfach gratis beim Bauaushub anfallende Baustoff eignet sich für die verschiedensten Wand- und Fußbodenaufbauten, als Füllmaterial für Decken, zur Erhöhung des Schallschutzes und der Wärmespeicherfähigkeit sowie als Putz. Lehmwände regulieren zudem Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, verhindern Schimmel und Wurmbefall und sorgen für ein behagliches, schadstofffreies Raumklima.

Zum Thema "Neues Bauen und Renovieren mit Lehm" veranstaltet "die umweltberatung" Weinviertel am 11. September von 9.30 bis 17.30 Uhr in Retz ein Seminar und am 18. September von 9 bis 18 Uhr eine Exkursion zu Beispielen von Neubaukonstruktionen und Althauserneuerung mit Lehm im Weinviertel. Das Seminar bietet dabei die Möglichkeit, die Einsatzbereiche und Qualität des Baustoffes Lehm kennenzulernen und im Praxisteil u.a. mit Lehm-Mauermörtel zu mauern, Fertiglehmputze zu verarbeiten oder Lehmziegeln und Lehmputz selbst herzustellen.

Die Kosten für das Seminar betragen inklusive Unterlagen 750 Schilling pro Person bzw. 800 Schilling pro Paar. Die zweigeteilte Exkursion beläuft sich pro Teil auf 200 Schilling pro Person bzw. 300 Schilling pro Paar, beide Teile gemeinsam kosten 350 bzw. 500 Schilling. Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" Weinviertel unter der Telefonnummer 02952/4344 oder per e-mail unter ub.weinviertel@blackbox.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK