Ein aktuelles Wanderbuch - mit der Bahn:

Alfred Kölbel legt sein neuestes Werk vor

St.Pölten (NLK) - Wandervorschläge sind rund oder eckig und meistens in sich geschlossen. Manchmal sind die Skizzen durch die Bahn ergänzt, und der Tourist gelangt auf diese Weise wieder zum Ausgangspunkt und/oder zum Heimatort zurück. Alfred Kölbel hat diese Variante in den 40 neuesten Vorschlägen, zu Fuß die schöne Landschaft zu erobern, nun zur Methode erhoben. "Wunderbar wanderbar mit der Bahn" nennt sich der 155 Seiten zählende Band, der von der Echo Verlag G.m.b.H. in Wien herausgegeben wurde. Neben eineinhalb steirischen und zwei burgenländischen Touren zählt er nur niederösterreichische Wanderrouten auf. Natürlich sind alle auf ihre Art wanderswert, ob man beispielsweise vom Bahnhof Gutenstein über den Großen Neukogel zur Haltestelle Miesenbach-Waidmannsfeld, von der Station St.Aegyd am Neuwalde über die Bürgeralpe und die Paulmauer nach Hohenberg oder von Langschlag über den Kleinen Semmering nach Steinbach-Großpertholz gelangen will. Sehenswerte Farbfotos ergänzen den Band. Zudem gibt es auch Interessantes über Bahnen zu lesen, die zwar vorgeschlagen, aber nicht gebaut wurden, oder Schienenwege, die heute längst nicht mehr existieren. (Kölbel, Alfred: Wunderbar wanderbar mit der Bahn. Mit den Bundesbahnen zu den schönsten Wanderzielen. Wien: Echo Verlag 1999, 198 Schilling).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK