AMS: Um 18.683 weniger Arbeitlose als im Vorjahr

Rückgang der Arbeitslosigkeit durch Beschäftigungsausweitung im Dienstleistungsbereich und verstärkte Vermittlungs- und Schulungsaktivitäten des AMS

Wien (OTS) - Mit 180.243 Jobsuchenden ging die Arbeitslosigkeit
Ende August um 18.683 Personen oder 9,4 % gegenüber dem Vorjahr zurück. Gegenüber dem Vormonat lag die Arbeitslosigkeit saisonal bedingt um 1.098 oder 0,6 % über dem Vorjahreswert. Die nationale Arbeitslosenquote sank von 5,9 % im Vorjahr auf 5,3 % und blieb damit auf dem Niveau des Vormonats. Die Fortschreibung der von Eurostat ermittelten, saisonbereinigten Arbeitslosenquote der EU ergab für August einen vorläufigen Wert von 4,3 %.***

Deutlich zugenommen hat die Zahl der beim AMS gemeldeten offenen Stellen: Im August wurden insgesamt 26.336 offene Stellen gemeldet (plus 7.043 oder 36,5 %) und 24.471 offene Stellen besetzt (plus 5.951 oder 32,1 %). Ende des Monats August waren bei den regionalen Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice 33.839 offene Stellen verfügbar.

Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr profitierten sowohl Frauen (minus 8.473 oder 8,4 %) als auch Männer (minus 10.210 oder 10,5% ). Bei den Frauen ging die Arbeitslosigkeit am stärksten in den Fremdenverkehrs-, Handels- und in den Büroberufen zurück, bei den Männern in den Metall-, Elektro- und Bauberufen.

Im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist die Arbeitslosigkeit in allen drei großen Berufsbereichen: In den Saisonberufen war der Rückgang der Arbeitslosigkeit überdurchschnittlich hoch (minus 3.314 oder 10,3 %). In den Produktionsberufen nahm die Zahl der Jobsuchenden im Vorjahres-vergleich um 5.680 oder 9,7 % ab. Im Dienstleistungsbereich ging die Arbeitslosigkeit um 9.648 oder 9 % zurück.

Wie bereits im Juli gab es einen Rückgang der Arbeitslosigkeit bei allen Jobsuchenden unter 55. Am stärksten sank die Arbeitslosigkeit bei den unter 25-Jährigen (minus 4.530 oder 14,8 %) und bei Personen im Haupterwerbsalter (minus 13.882 oder 11,3). Leicht zurückgegangen ist die Arbeitslosigkeit auch bei den über 50-Jährigen (minus 271 oder 0,6 %), leicht zugenommen hat die Arbeitslosigkeit bei den über 55-Jährigen (plus 1.403 oder 7,4 %).

Gegenüber dem Vorjahr ging die Arbeitslosigkeit in allen Bundesländern zurück. Den größten relativen Rückgang gab es in Tirol (minus 14,1 %), in der Steiermark (minus 13,2 %), in Wien (minus 11,1 %) und in Vorarlberg (minus 9,5 %). Im August nahmen 26.490 Jobsuchende an den Schulungsmaßnahmen des AMS teil, um 10.207 Personen mehr als im Vorjahr.

Weniger Lehrstellensuchende als im Vorjahr

Entsprechend dem Verlauf des Schuljahres war die Vermittlungstätigkeit am Lehrstellenmarkt im August überdurchschnittlich hoch: Im Lauf des Monats wurden 8.930 Lehrstellensuchende vermittelt. Mit 6.746 sofort verfügbaren Lehrstellensuchenden waren Ende August um 2.126 oder 24 % weniger Jugendliche auf Lehrstellensuche als noch im Vorjahr. Die Zahl der sofort verfügbaren Lehrstellen von 2.865 lag Ende August leicht über dem Vorjahreswert (plus 144 oder 5,3 %).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AMS Österreich,
Tel. 33 178 DW 522

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMS/OTS