Mikl-Leitner: Aktion "Sicherer Schulweg" auf Initiative von LH Dr. Erwin Pröll

Mehr Vorsicht aller Verkehrsteilnehmer zu Schulbeginn

Niederösterreich, 6.9.1999 (NÖI) "Der bevorstehende Schulbeginn ist wieder Anlaß, vermehrt Rücksicht auf Kinder im Straßenverkehr zu nehmen und vor allem in der näheren Umgebung von Schulen besonders vorsichtig zu fahren", appelliert VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner an alle Verkehrsteilnehmer. Auch heuer führt die VP-Niederösterreich auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zahlreiche Sicherheitsinitiativen durch, damit die Zahl der Unfälle mit Kindern im Straßenverkehr weiter reduziert wird. ****

So werden im Rahmen der Aktion "Sicherer Schulweg" ab heute und in den nächsten Tagen von den Mandataren und Funktionären der VP Niederösterreich 30.000 reflektierende Sicherheits-Leuchtbänder an alle "Taferlklassler" in ganz Niederösterreich verteilt. "Um vor allem Volksschüler für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren, wird auch ein Malwettbewerb durchgeführt. Außerdem werden in Schulbereichen Plakate angebracht, durch die die Autofahrer besonders aufmerksam gemacht werden sollen", so Mikl-Leitner
weiter.

"Bislang wurden in der von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten landesweiten Aktion 'Verkehrssicherheit für Kinder" rund 500 Gefahrenpunkte entschärft. Wir werden auch weiterhin den Ausbau von neuen Schutzwegen, die Errichtung von Ampeln und Blinkanlagen für gefährliche Straßenstellen sowie Schutzinseln, etc. forcieren, denn im Vorjahr sind um rund 20% weniger Kinder
als Fußgänger und Radfahrer zu Schaden gekommen", schloß Mikl-Leitner.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI