35 neue Kindergarten-Gruppen

Votruba: weiterer Schritt zur Vollversorgung

St.Pölten (NLK) - Mit September werden rund 35 neue Kindergarten-Gruppen zusätzlich in Betrieb gehen, betonte heute Landesrätin Traude Votruba. Dies bedeutet, daß knapp über 2.050 Kindergarten-Gruppen in ganz Niederösterreich die Drei- bis Sechsjährigen mit einer gelungenen Mischung aus Spiel, Sport und der Vorbereitung auf das Schulleben vorbereiten. Auch heuer werde also dem noch bestehenden Bedarf Rechnung getragen und man sei somit dem Ziel der Vollversorgung im Kindergartenbereich wiederum ein Stück nähergekommen. Immerhin kann das größte Bundesland einen Versorgungsgrad von 97,5 Prozent vorweisen. Der Kindergarten bedeutet oftmals den ersten Schritt aus der Obhut der eigenen Familie in eine neue, fremde Umgebung mit eigenen Anforderungen, die Kinder müssen erst ihren Platz unter den Gleichaltrigen finden und Kontakte knüpfen. Bestens ausgebildete und erfahrene Kindergartenpädagoginnen begleiten den Weg der jungen Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher in die Gesellschaft behutsam, meinte die für das Kindergartenwesen in NÖ zuständige Landesrätin Vortruba.

Zudem zählt man heuer zusätzlich 26 neue Volksschulklassen und 15 neue Hauptschulklassen. "Damit alles zeitgerecht zum Ferienende fertiggestellt ist, wurde in den Gemeinden mit Hochdruck gearbeitet. Nicht umsonst ist die Ferienzeit die Hauptsaison für den Schul- und Kindergartenbau," erklärte Votruba weiter. Beim NÖ Schul- und Kindergartenfonds sind rund 450 Bauvorhaben an 330 Pflichtschulen und 120 Kindergärten eingereicht worden. Das gesamte Bauvolumen betrug rund 2,5 Milliarden Schilling. Die Unterstützung des Landes besteht aus einer nicht rückzahlbaren Beihilfe von 20 Prozent und der Übernahme der Zinsen von Darlehen von rund 45 Prozent der Baukosten. "Mit einem Wort: Ein Beispiel für die gute und unbürokratische Zusammenarbeit der Gemeinden und des Landes, dazu auch heuer eine kräftige Belebung der Wirtschaft, und der Bildungsauftrag wurde gleichfalls erfüllt", sagte Votruba.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK