Windholz: Sofortige Totalreform des Feuerwehrwesens in Niederösterreich

Feuerwehr soll nicht mehr länger Bittsteller bei Landespolitikern sein - Umsetzung des Kärntner "Feuerwehrmodells" von Landeshauptmann Haider

Wien, 1999-09-03 (fpd) - Unter dem niederösterreichischen Bürokratismus habe das niederösterreichische Feuerwehrwesen seit Jahren dramatisch zu leiden., erklärte heute der freiheitliche Bundesrat und niederösterreichische Spitzenkandidat Ernest Windholz. ****

Die ÖVP-Bürokraten hätten das Feuerwehrwesen in NÖ stark entmündigt und regten sich jetzt völlig unberechtigt auf über das Wahlplakat der FPÖ, das den Kärntner Landeshauptmann Haider mit einem Feuerwehrmann zeige, so Windholz. Das Kärntner "Feuerwehrmodell" von Landeshauptmann Haider- das eine Selbstverwaltung des Feuerwehrwesens beinhalte - habe zu einer wesentlichen Besserstellung des Feuerwehrwesens beigetragen und habe sich bestens bewährt. Daher wurde das Modell bereits in den Bundesländern Oberösterreich, Salzburg und Tirol übernommen.

Windholz forderte daher vor allem :

die sofortige Umsetzung dieses Modells
weg mit dem Bürokratismus und den "beamteten Bremsklötzen" Förderungsgelder aus Feuerschutzsteuer und Katstrophenfonds sollen künftig dem NÖ Landesfeuerwehrverband zur direkten Verwaltung und Vergabe von Förderungen nach den geltenden Richtlinien übertragen werden

Der NÖ-Feuerwehrverband dürfe nicht mehr länger der politischen Willkür ausgesetzt sein. Die Feuerwehr sei ein wichtiger Bestandteil der inneren Sicherheit. Die Feuerwehrmänner opfern ihre Freizeit für die Allgemeinheit - oft unter Einsatz ihres Lebens - auf. Sie hätten es daher nicht verdient, daß sie als Bittsteller bei Landespolitikern auftreten müssen. "Jedenfalls können die Feuerwehren mit der vollen Unterstützung der Freiheitlichen rechnen", schloß Windholz. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC