GESPERRT BIS SAMSTAG,4.SEPTEMBER,11 UHR:Happel-Stadion: 5 Sterne

Happel-Stadion ausgezeichnet: 5 Sterne, neue Beschallungs- und Videoanlage

Wien, (OTS) Wie schon in den vergangenen Jahren wurde das Wiener Ernst Happel-Stadion neuerlich - neben 10 anderen in Europa
- als 5-Sterne-Stadion ausgezeichnet. "Für uns ist dies eine große Anerkennung und der beste Beweis, dass wir dem hohen
internationalen Standard entsprechen" erklärte Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska mit berechtigter Genugtuung. Auf ihre Initiative hin hat sich bekanntlich nunmehr der ÖFB um eine Ausrichtung eines Champions-League-Finales beworben. Um den Anforderungen zu entsprechen, wurde im Ernst Happel-Stadion zum Zwecke der sicherheitspolizeilichen Überwachung eine Videoüberwachungsanlage montiert.****

Diese besteht aus:
o Montage von 10 Videokameras unterhalb des Stadiondaches zur

Überwachung des gesamten Stadion-Innenbereiches.
o Montage von 6 Viedokameras im Außenbereich des Stadions zur

Überwachung des Umfeldes.
o Einrichtung eines Regieraumes, bestehend aus Videomonitoren,

Auswertestationen, Kreuzschiene, Multiplexer und digitaler Videoaufzeichnung.

Sämtliche Kameras sind Schwenk/Neige-Kameras, die Farbbilder aufzeichnen. Die Kameras werden von der zentralen Einsatzleitung gesteuert und die Bilder über 6 Monitore in die zentrale Einsatzleitung übertragen.

Im Ernstfall kann die Polizei auch einzelne Aufnahmen ausdrucken, um sofort eventuelle Täter ausfindig zu machen.
Weiters werden sämtliche Bilder digital aufgezeichnet. Die Aufzeichnungszeit kann bis zu 7 Stunden betragen. Außerdem wurde
in diesem Sommer eine moderne Hochleistungs-Beschallungsanlage für die Zuschauerränge installiert.

Grete Laska: "Wir brauchen den Vergleich mit keinem der renommierten europäischen Stadien zu scheuen." 24
Lautsprecherpaare mit hoher akustischer Qualität wurden im Innenring des Stadiondaches installiert. Zusätzlich sind 23 Lautsprecherboxen im 3. Rang eingebaut worden. Für kleinere Veranstaltungen, wie Vorprogramm am Rasen, wurde zusätzlich eine mobile Anlage samt Monitoring angeschafft. Bleibt nur noch die
Frage offen, welche Mannschaften im kommenden Jahr im Happel-Stadion das Finale bestreiten werden. (Schluss) hof/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Hans Hofstätter
Tel.: 98 100/319

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK