Lauda Air: Offener Brief

Wien (OTS) - Betreff: KINDER-SEXTOURISMUS

Sehr geehrter Herr Minister Dr. Bartenstein!

Mit großer Verwunderung sehen wir uns mit heutigen "Medienrummel" zum Thema "Inflight-Video gegen Kindersextourismus" konfrontiert.

Die Lauda Air lehnt jede Form von Sextourismus und im Besondern sexuellen Mißbrauch an Kindern strikt ab. Dies haben wir auch in allen Besprechungen mit dem Ministerium unmißverständlich zum Ausdruck gebracht.

Lauda Air hat weiters klar ausgedrückt, daß wir die Vorführung von entsprechenden Filmen an Bord von Flugzeugen nicht als geeignete Plattform für eine solche Initiative halten. Die Aufklärung müßte, unserer Meinung nach, im Vorfeld der Reiseentscheidung (folglich durch Printmedien und TV) und nicht während der Reise selbst erfolgen. Nachdem uns diese Kanäle zur Information nicht offen stehen, setzen wir vor Ort im Rahmen unserer Möglichkeiten entsprechende Initiativen, wie wir Ihnen bereits im Brief vom 28.07.1999 mitgeteilt haben.

Ganz generell halten wir die Vorgangsweise, ein Unternehmen in der Öffentlichkeit anzuprangern, weil es eine Initiative nicht in der von Ihrem Ministerium angebotenen Form unterstützt, sondern eigene Wege geht, für unfair.

Wir sind aber gerne bereit, Informationsbroschüren zum Theme "Kinder-Sextourismus" in unseren Verkaufsbüros aufzulegen, und sind für konstruktive Anregung Ihres Ministeriums weiterhin offen, da uns Kinder ganz besonders am Herzen liegen.

Mit freundlichen Grüßen

Ing. Otmar Lenz
Vorstandsdirektor
Lauda Air Luftfahrt AG

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 7000 - 74111
Fax: 7000-74105

Lauda Air Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS