Starker Herbst in Lilienfeld

Ausstellung Stock und Stein, Almbrauchtums- und Haltertreffen

St.Pölten (NLK) - Vom Sonntag, 5. September, bis Montag, 1. November, geht in Lilienfeld ein "Starker Herbst" auf dem Muckenkogel über die Bühne, veranstaltet von der NÖ Agrarbezirksbehörde, dem NÖ Alm- und Weidewirtschaftsverein, der Forstdirektion des Stiftes Lilienfeld, dem Tourismusverband Traisen-Gölsental, der Muckenkogel Bergbahnen Lilienfeld und dem Fremdenverkehrsverein der Stadt.

Am Sonntag, 5. September, findet ab 10 Uhr auf dem Muckenkogel in der Bergstation des Sesselliftes der traditionelle Almwandertag und der Auftakt der Ausstellung "Stock und Stein" statt. Die ständige Ausstellung während der Betriebszeiten des Liftes gibt unter anderem einen Überblick der historischen Holzwerkzeuge, der "Hagstecka" und Almzäune, der Gesteinsarten und des Kohlebergbaus. Um 13 Uhr wird "Unser Wald" beim Abmarsch von der Klosteralm erläutert. Am Mittwoch, 8. September, lädt man um 9.30 Uhr zur Almmesse auf die Klosteralm und dann zu einem Frühschoppen ein.

Am Sonntag, 19. September, beginnt um 10 Uhr auf der Klosteralm der Höhepunkt des heurigen Herbstreigens, das 1. NÖ Almhaltertreffen mit Sterzkochen, Musik und Tanz sowie der Herstellung und dem Brauchtum zum "Hagstecka" und zum Weidezaun. Der "Halter einst und heute" wird mit Bildtafeln vorgestellt. Verdiente Halterinnen und Halter aus Niederösterreich werden von Landesrat Franz Blochberger und vom Obmann des NÖ Alm- und Weidewirtschaftsvereins, ÖKR Franz Heindl, geehrt. Am Sonntag, 17. Oktober, steht nach einer Bergsteigermesse um 9 Uhr in der Stiftsbasilika eine Jubiläumswanderung auf dem Muckenkogel am Programm. Am Samstag, 30. Oktober, ist schließlich Kürbis-Lampionwanderung mit Beginn um 18 Uhr auf dem Bahnhofsplatz.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK