Theater grenzenlos 1999:

Heuer sind Pottenstein und Waidhofen an der Thaya Spielorte

St.Pölten (NLK) - "Theater grenzenlos" ist eine Initiative des Österreichischen Bundesverbandes für Schulspiel, Jugendspiel und Amateurtheater und bietet in verschiedenen Bundesländern Festivals und Theaterbegegnungen mit den jeweiligen Nachbarstaaten. Grenzenloses Theater gab es aus Anlaß der Grenzöffnung im Osten und Norden Österreichs zum erstenmal vom 20. bis 22. September 1991. An sechs Spielorten - Bratislava, Devin, Hainburg, Schloßhof, Oberhöflein bei Geras und Hardegg - fanden insgesamt 26 Aufführungen slowakischer, tschechischer und österreichischer Gruppen statt. Aus Anlaß der "Öffnung" in den EU-Raum wurden im Jahr 1995 Veranstaltungen zum Thema "Theater grenzenlos" in ganz Österreich abgehalten. Dieses grenzenlose Festival ist heuer vom 3. bis 5. September in Pottenstein und vom 9. bis 12. September in Waidhofen an der Thaya zu Gast.

Theatergruppen aus Irland, Rußland, Tschechien und Österreich präsentieren vielfältige Theaterkultur, von zeitgenössischen Stücken österreichischer Autoren (Felix Mitterer, Werner Schwab) bis zu Gogol und zum modernen irischen Einakter. Clowns Acts, Feuershow, Straßen-, Jahrmarkts- und Kindertheater beleben auch Straßen und Plätze der Veranstaltungsorte.

Am Samstag, 11. September, wird im Beisein von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop des 30jährigen Bestehens des Landesverbandes Niederösterreich für Schulspiel, Jugendspiel und Amateurtheater gedacht. Zahlreiche niederösterreichische Theatergruppen präsentieren "szenische Geschenke".

Der Abschluß erfolgt am Sonntag mit einem Theaterbrunch, gestaltet von der Theaterwerkstatt Waidhofen an der Thaya und der Dixieland-Band aus der tschechischen Partnerstadt Telc.

Nähere Auskünfte beim Österreichischen Bundesverband und beim Landesverband NÖ für Schulspiel, Jugendspiel und Amateurtheater, 3830 Waidhofen an der Thaya, Wiener Straße 9, Telefon 02824/52955.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK