Um- und Weiterschulungsprojekt Leben

57 nützten bereits die Chance

St.Pölten (NLK) - Ziel des im Vorjahr gestarteten Um- und Weiterschulungsprojektes "Leben" ist es, der bäuerlichen Bevölkerung durch Um- und Weiterschulung die Chance für ein "zweites Standbein" zu bieten und neue Arbeitsplätze in den ländlichen Regionen zu schaffen. Den TeilnehmerInnen soll es vor allem auch ermöglicht werden, durch Erwerbskombinationen ihren landwirtschaftlichen Betrieb zu erhalten. Bisher haben 57 Bäuerinnen und Bauern an den Kursen im Wald- und im Mostviertel teilgenommen. Die vorläufig letzte Chance, die Möglichkeiten des Projektes "Leben" zu nützen, gibt es ab 20. September. Derzeit sind ein Kurs im Mostviertel, voraussichtlich im Raum Amstetten, und ein Kurs im Weinviertel, voraussichtlich in Hollabrunn, geplant, sofortige Anmeldung ist notwendig:
Qualifizierungszentrum Mostviertel, Projektleitung "Leben", Herbert Gruber, 3300 Amstetten, Gießhübl 7, Telefon 07472/68100-20, Fax 07472/68100 -40, e-mail: qualifizierungszentrum@mostviertel.at.

Von den bisherigen 57 TeilnehmerInnen haben 20 bereits Tätigkeiten in verschiedenen Berufssparten aufgenommen, 20 absolvieren Ausbildungen, fünf LandwirtInnen bereiten sich auf die Selbständigkeit vor, 12 bleiben auf ihren Betrieben und bauen teilweise Betriebszweige aus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK