Wiener Neustadt ist erste Fachhochschule Österreichs

Jungwirth: Kriterien erfüllt

St.Pölten (NLK) - In Wiener Neustadt gibt es seit heute die erste und größte Fachhochschule Österreichs: Die bisherigen FH-Studiengänge wurden mit Verordnung vom 31. August 1999 zur Fachhochschule ernannt. Kriterium für die Ernennung sind mindestens zwei Studienzweige und mehr als 1.000 Studenten. Wiener Neustadt bietet die Studien "Wirtschaftsberatende Berufe" und "Präzisions-, System- und Informationstechnik". Sie werden als Vollzeitstudium und in berufsbegleitender Form angeboten. Wiener Neustadt hat derzeit 1.400 Studenten. Trägergesellschaft ist die "Wiener Neustädter Bildungs-und ForschungsgmbH". "Wir haben die Kriterien für eine Fachhochschule als erste in Österreich erfüllt: Neben den beiden Ausbildungszweigen in Wiener Neustadt, startet der dritte jetzt in Wieselburg", freut sich Prof. Werner Jungwirth, Geschäftsführer der "Wiener Neustädter Bildungs- und ForschungsgmbH".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK