ots Ad hoc-Service: Rosenbauer International <AT0000922554> ROSENBAUER KONZERN: ERGEBNISSE 1. Halbjahr 1999

Leonding (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

EGT MIT ATS 9 MIO (NICHT
REPRäSENTATIV FüR GESAMTJAHR) WEITER VERSCHäRFTER PREISWETTBEWERB GUTE AUFTRAGSLAGE:

  • 28 Flughafen-Löschfahrzeuge für neuen Airport Athen
  • 56 AT Rüst-Löschfahrzeuge für Niederösterreich

Der Vorstand der börsenotierten Rosenbauer International AG präsentierte heute im Rahmen einer Pressekonferenz die Halbjahresergebnisse 1999:

Kennzahlen konsolidiert 1. HJ

Rosenbauer Konzern 1-6/1998 1-6/1999

Umsatz GESAMT in Mio ATS 1.540 1.579 INLAND in Mio ATS 953 1.041 AUSLAND in Mio ATS 587 538
EBIT in Mio ATS 71 20
EGT in Mio ATS 55 9 Jahresüberschuß in Mio ATS 31 1 Cash-flow vor Steuern in Mio ATS 84 42 Investitionen in Mio ATS 24 30 Mitarbeiterstand (per 30.6.) 1.334 1.352 Schlußkurs (per 30.06.) in S 780 544 Marktkapitalisierung(per 30.06)in Mio ATS 1.326 924

Das wirtschaftliche Umfeld in der Branche war im 1. Halbjahr 1999 durch einen weiter verschärften Preiswettbewerb gekennzeichnet. Die Ursachen liegen in der anhaltenden Sparneigung der öffentlichen Haushalte in Europa und der nach wie vor gedämpften Branchenkonjunktur in Asien als Folge der Finanzkrise in dieser Region.

Der Konzernumsatz lag im 1. Halbjahr 1999 mit ATS 1.579 Mio (1-6/1998: ATS 1.540 Mio) in der Dimension des Vorjahres. Während jedoch im Berichtszeitraum des Vorjahres ertragreiche Großaufträge ausgeliefert wurden, war dies 1999 nicht der Fall. Der Rohertrag beträgt im 1. Halbjahr 1999 39 % und liegt damit aufgrund des verschärften Preiswettbewerbes um rund 4% unter dem Vorjahreswert.

Der Konzern weist im 1. Halbjahr 1999 aufgrund des im Vergleich zum Jahresplan unterproportionalen Liefervolumens ein - für das erwartete Jahresergebnis - nicht repräsentatives EGT von ATS 9 Mio aus (1-6/1998: ATS 55 Mio).

Das mit Anfang 1999 gestartete Kostenreduktionsprogramm wurde im abgelaufenen Halbjahr konsequent und erfolgreich fortgeführt, Verwaltungs- sowie Personalkosten liegen auf bzw. unter den Planansätzen.

Auftragslage

Der Rosenbauer Konzern verzeichnete im 1. Halbjahr 1999 einen Auftragseingang von ATS 1,6 Mrd (1-3/1998: ATS 1,7 Mrd). Der Auftragsbestand betrug mit Ende Juni 1999 ATS 2,6 Mrd (30.06.1998:
2,8 Mrd).

Besonders hervorzuheben im internationalen Geschäft ist der Auftragseingang von 28 Feuerwehr- und Rettungs-Fahrzeugen für den neuen Flughafen Athen. Darin enthalten sind 8 Panther, das Rosenbauer-Top-Produkt des Flughafen-Löschfahrzeugprogrammes. In Österreich hat Rosenbauer vom Landesfeuerwehr-Kommando Niederösterreich einen Auftrag zur Lieferung von 56 Rüst-Löschfahrzeugen AT erhalten.

Jahr-2000-Umstellung

Die Vorbereitungen auf die Jahr-2000-Umstellung laufen plangemäß. Im Sommer 1999 wurde nach detaillierten Prüfungen ein integrierter Systemtest in der größten Produktionsstätte in Leonding erfolgreich durchgeführt. Die notwendigen Umstellungsarbeiten in den Beteiligungsgesellschaften werden im Spätherbst abgeschlossen.

Ausblick

Die gedämpfte Branchenkonjunktur in Asien sowie die Sparmaßnahmen der öffentlichen Haushalte haben den Preiskampf in der Feuerwehrbranche weiter verschärft. Zur Absicherung der in langjähriger Aufbauarbeit gewonnenen Marktanteile auf den internationalen Märkten und der Auslastung der wichtigsten Produktionsstätten ist Rosenbauer in vielen Fällen gezwungen, sich diesem Preiswettbewerb zu stellen. Durch konsequentes Kostenmanagement in der Verwaltung sowie in der Fertigung wirkt der Rosenbauer Konzern diesem Trend entgegen.

Für das Gesamtjahr erwartet das Management einen Umsatz in der Dimension des Vorjahres und strebt ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von ATS 80 bis 100 Mio an.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Mag. Robert Kastil, Finanzvorstand, Telefon: 0732/6794-570 Gerda Königstorfer, Investor Relations, Telefon: 0732/6794-568

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/07