Erklärungen bewußt verzögert

Halten Behörden Unterstützungserklärungen zurück?

Wien (OTS) - So kann man sich auch lästige Konkurrenten vom Hals schaffen: Mehrere Gemeinden haben Unterstützungserklärungen, die bei der jeweiligen Gemeinde abgegeben wurden erst nach dem Stichtag 27.August an "Die Unabhängigen - Liste Lugner" weitergeleitet. Der Stichtag musste aber allen Gemeinden bekannt sein - entweder als amtliche Mitteilung oder aber durch die Schreiben, die "Die Unabhängigen - Liste Lugner" an alle Gemeindeämter versandt hatte.

Da z.B. im Fall von Niederösterreich nur 20 (in Worten zwanzig) Unterstützungserklärungen für die gültige Einreichung der Landesliste gefehlt haben, sind solche behördlichen Verzögerungen eine massive Wahlbehinderung.

"Die Unabhängigen - Liste Lugner" kann dennoch kandidieren - dank der Nationalratunterschriften. Aber der Wähler wird wissen, was er von solchen Prügeln zu halten hat, die von Behörden den Unabhängigen zwischen die Beine geworfen werden.

Kurswechsel statt Stillstand - am 3.Oktober "Die Unabhängigen -Liste Lugner" !

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"Die Unabhängigen - Liste Lugner"
Dr. Kuhn Tel.: 0664-336 96 36
Ing. Lugner Tel.: 0676 - 30 33 990

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LDU/OTS