ots Ad hoc-Service: Qiagen N.V. <NL0000240000>

Hilden (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

QIAGEN und Becton Dickinson &
Company (BD) gründen Joint Venture

Der Vorstand von QIAGEN (Nasdaq: QGENF, Neuer Markt: QIA) teilt mit, daß QIAGEN und Becton, Dickinson & Company (New York Stock Exchange: BDX) vereinbart haben, ein Joint Venture Unternehmen zu gründen, an dem jedes der Unternehmen zu 50% beteiligt sein wird.

Ziel des Joint Venture, welches PreAnalytiX heißen soll, wird sein, integrierte Systeme zur Probenentnahme, Probenstabilisierung und Nukleinsäureaufreinigung zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. Wichtigster Absatzmarkt soll die Molekulare Diagnostik sein. Die Unternehmen erwarten, daß die ersten Produkte in der zweiten Hälfte des Jahres 2000 eingeführt werden sollen. QIAGEN und BD haben vereinbart, daß dieses Joint Venture für beide Parteien der exklusive Partner für die Integration von Probenentnahme und Probenstabilisierung/Probenaufreinigung sein soll.

Molekulare Diagnostik beruht auf dem Nachweis von Nukleinsäuren (DNA oder RNA) aus Blut-, Gewebe- oder anderen Proben. Bevor diese Proben analysiert werden können, müssen sie Patienten entnommen werden. BD hat in diesem Markt u.a. mit den Vacutainer Probenentnahmesystemen eine weltweit, mit einem großen Vorsprung marktführende Stellung aufgebaut und Standards gesetzt. Nach Entnahme der Proben müssen die in der Probe enthaltenen Nukleinsäuren stabilisiert und so extrahiert und aufgereinigt werden, daß eine nachfolgende Nukleinsäurendiagnostik zuverlässig und reproduzierbar durchgeführt werden kann. QIAGEN hat zur Lösung dieser Schritte ein breites Technologieportfolio aufgebaut und eine markt- und technologieführende Stellung im den Bereichen der Nukleinsäurenstabilisierung und -reinigung erreicht.

Aufgrund der Bedeutung, der Komplexität und der Anforderungen an Probenentnahme, -stabilisierung und -aufreinigung im Markt für molekulare Diagnostik glaubt QIAGEN, daß die Integration und die Standardisierung dieser Komponenten für viele Anwender sowie auch für Hersteller von Systemen für Molekulare Diagnostik einen großen Vorteil darstellen werden.

QIAGEN und BD sind der Auffassung, daß der Markt für molekulare Diagnostik im Jahre 2004 bis zu US$ 3 Milliarden betragen könnte, wobei bis zu 20% dieses Marktvolumens auf die Probenentnahme, -stabilisierung und -aufreinigung entfallen könnten.

Weitere Information zu QIAGEN und dem Joint Venture mit BD können im Internet unter www.qiagen.com abgerufen werden.

QIAGEN zählt heute zu den größten Unternehmen im Bereich der Biotechnologie. Über 860 Mitarbeiter sind heute bei QIAGEN in der Forschung, Herstellung, Vertrieb und Administration in 12 Konzerngesellschaften weltweit tätig. Die vor allem in den Bereichen Forschung und Produktion tätige Konzerngesellschaft in Deutschland zählt über 450 Mitarbeiter. Über die Hälfte des konsolidierten Umsatzes erzielt QIAGEN in den Vereinigten Staaten von Amerika.

BD produziert eine breite Produktpalette für Medizin und Diagnostik und vertreibt diese an Kunden im Gesundheitswesen, in Forschungseinrichtungen und in anderen Bereichen. Im dem am 30. September 1998 abgelaufenen Geschäftsjahr hat BD einen Umsatz von US$ 3,1 Milliarden und ein Ergebnis nach Steuern von US$ 236 Millionen erzielt. Weitere Informationen zu BD können im Internet unter www.bd.com abgerufen werden.

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft mit Tochtergesellschaften in Deutschland, den USA, Japan, Großbritannien, der Schweiz, Frankreich, Australien und Kanada. Das Unternehmen gilt nach eigener Einschätzung als weltweit führender Hersteller innovativer Produkte und Technologien zur Trennung und Reinigung von Nukleinsäuren. Das umfangreiche Produktangebot des Unternehmens umfaßt über 280 Produkte zur Trennung, Reinigung und Amplifikation von Nukleinsäuren sowie Geräte für molekularbiologische Automation und verwandte Dienstleistungen. QIAGEN-Produkte werden weltweit in über 42 Ländern an wissenschaftliche Forschungsinstitute sowie führende Unternehmen im Pharma- und Biotechnologiebereich verkauft. Darüber hinaus spricht das Unternehmen mit seinen Produkten auch neuere Marktsektoren an, wie DNS-Sequenzierung/Genomics, molekulare Diagnostik auf Nukleinsäuren-Basis sowie genetische Vakzinierung und Gentherapie. Kontakt: Peer M. Schatz, Chief Financial Officer, QIAGEN N.V., 0031 77 320 8400, eMail: p.schatz@de.qiagen.com

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI