Zur Presseaussendung des LIF - NAP-Auffangnetz

Linz (OTS) - Frau Shanker stellt die Rolle des AMS bei der Vergabe von Aufträgen der Landesprojektgruppe leider zum wiederholten Mal unrichtig dar. Das AMS OÖ stellt klar:

1) Die vom Land OÖ eingerichtete Landesprojektgruppe hat die Landesgeschäftsstelle des AMS OÖ beauftragt, aufgrund ihres know-hows die Anbietererkundung nach den Maßstäben der Landesprojektgruppe durchzuführen (Bestbieterermittlung unter 22 potentiellen Anbietern).

2) Die Entscheidung über die Vergabe von Aufträgen zur Umsetzung des Auffangnetzes für Jugendliche trifft nicht das AMS OÖ, sondern die Landesprojektgruppe unter Vorsitz des Landeshauptmannes.

3) Da es sich bei der Finanzierung des Auffangnetzes nicht um Mittel des AMS handelt, trifft das AMS weder eine Vorauswahl noch eine Entscheidung. Das Landesdirektorium des AMS OÖ ist mit dieser Vergabe gar nicht befaßt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 6963-307
E-Mail: Roman.Obrovski@400.ams.or.at

Dr. Roman Obrovski/AMS OÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMO/OTS