ots Ad hoc-Service: CinemaxX AG <DE0005085708> Geschäftsjahr 1998/99: CinemaxX AG besser als erwartet

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Geschäftsjahr 1998/99: CinemaxX
AG besser als erwartet

Die im Juni wieder einsetzende Kinobegeisterung läßt das operative Ergebnis der CinemaxX AG im Geschäftsjahr 1998/99 besser als kürzlich angenommen ausfallen. Der Konzern wird zum 30.6.1999, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Aufsichtsrat, aufgrund von zwei Sondermaßnahmen und trotz einer Rückstellung für Umstrukturierungsmaßnahmen von ca. 4 Mio. DM, einen Jahresüberschuß von 2 Mio. DM ausweisen.

Der Hauptaktionär H.-J. Flebbe hat mit einem Zuschuß von 5 Mio. DM die Kosten für IPO und Kapitalerhöhung vollständig ausgeglichen. Der Firmenwert von 113 Mio. DM wurde einmalig gegen die Kapitalrücklage verrechnet. Das Konzernergebnis erhöht sich damit um 7,6 Mio. DM zum 30.6.99 und für zukünftige Geschäftsjahre.

Beide Maßnahmen gleichen den Hauptteil der außerordentlichen Belastungen aus. Die Behandlung des spezifischen Firmenwertes der CinemaxX AG und die Auswirkungen auf das DVFA-Ergebnis werden in Kürze mit der DVFA-Methodenkommission geklärt.

Sofortprogramm zur Ertragssteigerung

Ein bereits eingeleitetes konzernweites Kosten- und Ertragsoptimierungsprogramm soll die Unternehmensstruktur maßgeblich verschlanken und die Break-even-Schwelle nachhaltig senken. Wichtigste Kostensenkungsmaßnahmen sind die Ausgliederung der Projektentwicklung sowie Senkungen operativer Kosten in Personaleinsatz. Mietnebenkosten und im Marketingbereich.

Das vorläufige Konzernergebnis berücksichtigt bereits eine Rückstellung von ca. 4,0 Mio. DM für Umstrukturierungsmaßnah- men.

Marktstellung weiter ausgebaut

CinemaxX hat im Geschäftsjahr seine Marktstellung mit einem Besucherplus von 20% gegenüber Vorjahr ausgebaut, während im gleichen Zeitraum der Gesamtmarkt nach Angaben der Filmförde- rungsanstalt (FFA) 5,3% weniger Besucher zählte. Die Umsatzerlöse stiegen um 27% auf 272 Mio. DM. Der Marktanteil im Multiplexsegment konnte von unter 30 auf knapp 33% erhöht werden.

Wachsende Kinobegeisterung und bessere Ertragsaussichten

Durch die attraktivere Filmversorgung nimmt die Kinobegeiste rung wieder deutlich zu. Allein im Juni zählte CinemaxX bereinigt 52% mehr Besucher, mit den acht Neueröffnungen sogar ein Plus von über 90% gegenüber Juni 1998. Mit "Star Wars" erzielte CinemaxX in der ersten Woche einen Kartenumsatz in Rekordhöhe. Im Herbst und Winter erwartet die Kinobranche zahlreiche erfolgversprechende Filmstarts ("Werner III", "Eyes Wide Shut", "Runaway Bride", "James Bond - 007", "Tarzan" und nach über siebenjähriger Pause ein neuer "Otto"-Film).

Mit neuartigen Marketingmaßnahmen soll die Ertragskraft nachhaltig gesteigert sowie über nationale Kooperationen mit Markenartikelherstellern angrenzende Geschäftsfelder erstmals erschlossen werden.

Durch Kooperation mit dem Lizenz- und Merchandising-Vermarkter Sunburst AG sichert sich CinemaxX zusätzliche Miet- und Provi-sionseinnahmen in ihren Multiplexen. Mit dem Fernsehsender Pro Sieben wurde eine Vereinbarung über die Kinovermarktung von Pro7-Eigenproduktionen abgeschlossen. Zudem wurden durch die führende Marktstellung und über Marken-Kooperationen deutliche Vorteile bei Einkaufskonditionen erzielt.

Mit verbesserter Filmversorgung und den eingeleiteten Umstruk-turierungen erwartet der Vorstand für das laufende Geschäfts jahr eine deutlich positive Umsatz- und Ertragsentwicklung, der ein 25%iger Besucherzuwachs zugrunde liegt. Detaillierte Zahlen des Jahresabschlusses wird der Vorstand nach Feststellung des Ergebnisses durch den Aufsichtsrat bekanntgeben.

Gut gerüstet für Europa

CinemaxX und Kinepolis haben in einer ergänzenden Vereinbarung die Europa-Expansion über die gemeinsame Tochter KinemaxX festgelegt. Attraktive Standorte in Skandinavien, Italien, der Türkei und Osteuropa sollen so zügig gesichert werden. Kinos in den jeweils angestammten Ländern werden direkt betrieben: Kinepolis in Benelux, Frankreich und Spanien, CinemaxX in Deutschland, Österreich sowie in der Schweiz mit dem ersten schweizerischen Multiplex ab Ende November in Luzern.

In 2000 werden in Dänemark zwei von derzeit vier geplanten Ki-noneubauten eröffnet. Darüber hinaus steht die Gruppe in Skan-dinavien kurz vor weiteren Vertragsabschlüssen.

Das 1998 in Ankara eröffnete CinemaxX ist das erfolgreichste Großkino in der Türkei. Die aus vertraglichen Gründen noch von H.-J. Flebbe gehaltenen Anteile an der türkischen Betreiberge- sellschaft werden in Kürze zu Anschaffungskosten auf die Cine- maxX AG/KinemaxX übertragen. Der Bau weiterer Multiplexe in der Türkei wird verhandelt.

Ende kommenden Jahres wird die Gruppe mit den CinemaxX Budapest erstmals auch in Osteuropa vertreten sein. Weitere Kino- neubauten sind in Tschechien, der Slowakei, Polen sowie in Italien geplant.

Rückfragen:

Ernst-Günter Surkus, Investor Relations, Tel. 040/450 68-120 Thomas Schulz, Presse, Tel. 040/450 68-181

Zu dieser Ad hoc-Meldung wird am heutigen Tag auch eine aus führliche Pressemitteilung veröffentlicht, abrufbar unter www.cinemaxx.com.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI