Boeing 767-400er feiert Premiere - Führende Position bei zweistrahligen Grossraumflugzeugen weiter gestärkt

Seattle (ots) - - Querverweis: Bild wird am 28. 8. über obs versandt und ist abrufbar unter:

http://www.newsaktuell.de/4d.acgi$SendPICS?A106145

Der erste neue Flugzeugtyp, der im neuen
Jahrtausend an eine Fluggesellschaft ausgeliefert wird, rollte gestern aus den Hallen des Boeing-Werkes in Everett, Washington. Mit der neuen Boeing 767-400ER (extended range) baut Boeing seine führende Position bei den zweistrahligen Großraumflugzeugen aus. In diesem Segment erwarten die Marktforscher in Seattle in den kommenden Jahren das stärkste Wachstum.

Boeing startete mit dieser neuesten Version der 767 im März 1997, als Delta Air Lines 21 Bestellungen für den Typ 767-400ER aufgab. Delta war auch schon einer der ersten Kunden für die 767-200 und 767-300. Mit 73 Flugzeugen hat die amerikanische Gesellschaft die größte 767-Flotte der Welt; insgesamt 29 weitere Flugzeuge stehen auf der Orderliste.

Im Januar 1998 wurden die Planungen für das Design der 767-400ER abgeschlossen, so dass bereits im Februar 1999 mit der Montage begonnen werden konnte. Sechs Monate später war das Flugzeug dann komplett zusammengebaut und alle Funktionen getestet.

Die 767 gilt als zuverlässiges Arbeitspferd und als die Königin des Nordatlantiks. Dank ihrer Reichweite und ihrer niedrigen Betriebskosten hat sie zahlreiche komfortable Direktverbindungen zwischen europäischen und amerikanischen Flughäfen überhaupt erst möglich gemacht.

Die neue 767-400ER ist von ihrer Größe her zwischen der 767-300 und 777-200 positioniert. In der typischen Drei-Klassen-Konfiguration bietet sie 245 Passagieren Platz. In der Zwei-Klassen-Konfiguration verfügt das Flugzeug über 304 Sitze. Es ist 6,40 Meter länger als die Basisversion der 767-300 und hat 4,30 Meter mehr Spannweite. Markant sind die neuartigen Flügelspitzen, die den Luftwiderstand und damit den Treibstoffverbrauch verringern. Die Reichweite der 767-400ER beträgt 10.400 km. Sie kann damit alle Nordatlanik-Routen bedienen, z.B. London - Los Angeles, Moskau - New York oder Warschau - Chicago.

Die Inneneinrichtung der 767-400ER orientiert sich an der Boeing 777. Das zeigt sich vor allem am modernen Design und an den großen Gepäckfächern, die viel Platz für Handgepäck bieten. Auch das moderne Cockpit mit den sechs großen Flüssigkristall-Bildschirmen enthält viele Neuerungen aus der 777, bietet aber zugleich so viele Gemeinsamkeiten mit den bisherigen Versionen der 757/767-Familie, dass die Flugzeuge mit einer gemeinsamen Musterberechtigung geflogen werden können.

Außer Delta Airlines haben auch Continental Airlines und General Electric Capital Aviation Services (GECAS) sowie International Lease Finance Corp. (ILFC) die 767-400ER in Auftrag gegeben - das bedeutet insgesamt 54 Flugzeugbestellungen.

Das Roll-out ist der Auftakt zu einer intensiven Flugerprobung. Schon im Mai nächsten Jahres soll das erste Flugzeug an Delta ausgeliefert werden.

ots Originaltext: Boeing
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Boeing Information
Sportallee 54b, D-22335 Hamburg
Telefon: +49 40 500 48 275
Fax: +49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS