ots Ad hoc-Service: Telegate AG <DE0005118806> Halbjahresbericht der telegate AG am 26. August 1999

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die telegate AG setzt ihren
Wachstumskurs bei gleichzeitig substanzieller Ergebnisverbesserung fort. So stiegen die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 1999 um 121 Prozent auf 67,8 Mio. DM (Vorjahr 30,7 Mio. DM). Damit wurden bereits in den ersten sechs Monaten 1999 rund 85 Prozent des Umsatzes aus dem gesamten Jahr 1998 erwirtschaftet. Getragen wurde das Geschäft vorrangig von den Bereichen Inlandsauskunft 11 88 0 und Outsourcing. Die Inlandsauskunft steigerte den Umsatz um 103 Prozent auf 60,3 Mio. DM (Vorjahr 29,7 Mio. DM). Der Bereich Outsourcing erreichte 5,3 Mio. DM, was einer Wachstumsrate von 489 Prozent entspricht (Vorjahr 0,9 Mio. DM). Die restlichen Umsätze von 2,2 Mio. DM stammen aus weiteren telefonischen Dienstleistungen wie Weitervermittlung und Auslandsauskunft, die Telegate im ersten Halbjahr 1998 noch nicht erbrachte oder die sich erst in der Anfangsphase befanden. Auch diese Dienstleistungen weisen seit ihrer Einführung vielversprechende Zuwachsraten auf.

Das starke Wachstum spiegelt sich auch in der Zahl der Anrufe bei telegate wieder. Sie stieg in den ersten sechs Monaten 1999 im Vergleich zum Vorjahr um 128 Prozent auf 41,3 Mio. (Vorjahr 18,1 Mio.). Bei der Inlandsauskunft unter 11 88 0 erhöhte sich die Zahl um 109 Prozent auf 37,4 Mio. Anrufe (Vorjahr 17,9 Mio.). Im Bereich Outsourcing wurden 3,7 Mio. Anrufe verzeichnet. Hier ist allerdings ein Vergleich nur bedingt möglich, da Telegate diese Dienstleistung erst seit dem zweiten Quartal 1998 anbietet und somit im Vorjahreszeitraum lediglich 163.000 Anrufer bearbeitet wurden.

Erhebliche Verbesserungen erreichte das Unternehmen auch bei den Kosten. telegate erwirtschaftete von Januar bis Juni 1999 ein Bruttoergebnis vom Umsatz von 24,4 Mio. DM und erreichte damit fast das Bruttoergebnis vom Umsatz des Gesamtjahres 1998 (24,5 Mio. DM). Ebenfalls auf das Gesamtjahr bezogen entspricht dies einer Steigerung der Bruttoergebnismarge von 31 auf 36 Prozent. Der Grund hierfür ist die erhebliche Reduzierung variabler Kostenfaktoren. Die Kosten für Werbung, Personal, Verwaltung und Abschreibung entsprachen im Gesamtjahr 1998 noch 59 Prozent des Umsatzes, im ersten Halbjahr 1999 konnte dieser Anteil auf 40 Prozent reduziert werden.

Auf Grund des schnellen Wachstums und der unterproportional gestiegenen Kosten verbesserte sich auch das Ergebnis deutlich. Das Ergebnis vor Steuern für die ersten sechs Monate 1999 nach US GAAP wurde auf -2,3 Mio. DM reduziert. Bei 12,73 Mio. ausgegebenen Aktien entspricht dies einem Ergebnis vor Steuern von -0,18 DM je Aktie. Im Gesamtjahr 1998 belief sich das Ergebnis vor Steuern dagegen noch auf -23,6 Mio. DM. Betrachtet man das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), lag man im Berichtszeitraum mit 1,3 Mio. DM bereits im Plus.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg in den ersten sechs Monaten 1999 um 645 auf 1928. Mit knapp 2000 Mitarbeitern gehört die telegate AG damit zu den größten Arbeitgebern unter den Unternehmen am Neuen Markt.

Telegate sieht in den guten Zahlen des ersten Halbjahrs 1999 die Basis für eine weitere Ausweitung des Geschäfts. Das mittelfristige Ziel ist, Europas Informationsdienstleister Nummer 1 zu werden. Im zweiten Halbjahr 1999 will das Unternehmen seine Stellung durch neue Produkte und eine Expansion in ausgewählte Märkte Europas und in die USA konsequent ausbauen. Mit seinem gut geschulten Mitarbeiterstamm und einer modernen Infrastruktur verfügt das Unternehmen über die entsprechende Substanz. Daher geht Telegate davon aus, daß sich das Wachstum im zweiten Halbjahr fortsetzen und sogar beschleunigen wird. Für das Geschäftsjahr 1999 strebt die Gesellschaft die Verdoppelung des Vorjahresumsatzes an. Die Anruferzahl für den Monat Juli untermauert diese Erwartungen: Trotz Sommerflaute und zurückgefahrenem Werbeaufwand erreichte die Zahl der Anrufe bei telegate mit 7,9 Mio, einen neuen Rekord.

Kontakt:

telegate AG Wolfgang Brand Investor Relations & Projekte Finanzen Fraunhoferstraße 20 82152 Martinsried bei München Telephone: +49 89 89 96 66 75 Fax: +49 89 89 96 66 10 e-mail: WB@telegate.de http://www.telegate. de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/20