ots Ad hoc-Service: ce CONSUMER ELECTRONIC AG <DE0005082200>

München/Stutensee bei Karlsruhe (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Mit
Akquisitionen, Partnerschaften und mehrfachen Neugründungen in USA und Asien greift Europas größter Chip-Broker den Weltmarkt an / Internet-Börse VCE wird zum ersten weltweiten Chip-Portal im E-Commerce ausgebaut / Hohe Strategische
Vorleistungen wirken sich bereits überplanmäßig aus

ce CONSUMER ELECTRONIC AG gewinnt Europas größten Distributor für Memory und Speichermodule als Lizenznehmer für die Chip-Börse VCE

- Einstieg in das Massengeschäft mit Speichermodulen direkt über E Commerce - LOI mit größtem Chip-Broker Japans unterzeichnet -Halbjahresbilanz in allen wichtigen Eckdaten über Plan und über Vorjahr - Bilanzergebnis im 1. Halbjahr um 1684 % über Vorjahreszeitraum - Wachstumsdynamik nimmt in allen Konzernbereichen weiter zu - Vorstand beschließt offensive Welt-Strategie: ce will führendes E-Commerce- und Broker-Unternehmen im Weltmarkt werden -Umsatzziel von 1 Mrd. DM bis 2004 bekräftigt

Als Teil einer weltweiten Offensive gibt die ce CONSUMER ELECTRONIC AG den Einstieg in den Internet-Handel mit Speichermodulen bekannt. Europas größter Chip-Broker hat dazu mit dem führenden Spezial-Großhändler Europas für Speichermodule, der MSC, Stutensee bei Karlsruhe ein exklusives Abkommen unterzeichnet. Das Abkommen sieht vor, daß MSC sein gesamtes Modulgeschäft weltweit über die Internet-Börse VCE handelt. MSC erzielte im Jahre 1998 mit 420 Mitarbeitern einen Umsatz von über 400 Mio. DM; VCE mit Sitz in Montreal (Kanada) gehört mehrheitlich zum ce CONSUMER ELECTRONIC AG-Konzern und ver- schafft erhöhten Zugriff auf das weltweite Chip-Geschäft mit einem jährlichen Umsatz von 160 Mrd. US$.

Zusätzlich steht die Übernahme des größten Chip-Unternehmens der Brokerbranche in Japan bevor. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende von ce, Erich J. Lejeune, hat einen entsprechenden Vorvertrag auf einer eben beendeten Reise durch Japan und die USA unterzeichnet.

Die Akquisition und der Lizenzvertrag sind erste deutliche Schritte bei der Umsetzung der neuen Konzernstrategie. ce CONSUMER ELECTRONIC AG will in abseh- barer Zeit führendes E-Commerce- und Broker-Haus im Weltmarkt für Halbleiter werden.

Die Ziele werden mit einer Mehrfach-Strategie angepeilt. Die regionale Abdeckung des Brokerhandels wird durch weitere Akquisitionen und der Ausweitung durch Spezialisten aus dem Halbleiter- und Brokerbereich beschleunigt werden. Gleich- zeitig werden, vor allem in den USA, schlagkräftige Brokerteams an der Ost-und Westküste installiert. Erste Standorte werden Boston, Houston, Los Angeles und New York sein. Gleichzeitig wird der Wachstumsmotor E-Commerce als weltweites Chip-Mega-Portal ausgebaut. Konkret soll VCE zum Markenzeichen für Business-to- Business-Handel werden. "Unsere Vorbilder sind hier die großen Retailer und Auktionshäuser im Internet wie Amazon und eBay", sagt Lejeune dazu.

In einem deutlich anziehenden Marktumfeld schlagen sich die strategischen Vorleistungen in überplanmäßigem Wachstum nieder. Der weltweite Halbleitermarkt wuchs im 1. Halbjahr 1999 um 12%, die testierte Halbjahresbilanz der ce zeigt für das erste Halbjahr 1999 ein deutlich überproportionales Umsatzwachstum von 40 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 28,28 Mio. DM. Das EBIT (operatives Ergebnis) stieg um 30 %, nämlich von 2,65 auf 3,44 Mio. DM.

Aufgrund wegfallender Einmaleffekte infolge des Börsenganges vom Juni 1998 stieg das Ergebnis vor Steuern drastisch. Nach einem Verlust von 0,63 Mio. DM im Vorjahreszeitraum konnte ein Vorsteuergewinn von 3,36 Mio. DM verzeichnet werden. Der Swing entspricht einer Steigerung von 634 %. Der Halbjahresüberschuß stieg um 348 % von - 0,62 Mio. DM auf 1,54 Mio. DM, das Bilanzergebnis um 1684 % auf 4,23 Mio. DM (Vorjahr - 0,27 Mio. DM). Sämtliche Eckdaten liegen deutlich über Vorjahr und über Plan.

Das 3. Quartal 1999 ist geprägt von ständig steigender Marktdynamik und hat für ce erneut erfreulich begonnen. Aufgrund weitergehender Knappheitseffekte im Halbleitermarkt können Umsatz und Marge entsprechend dynamisch gesteigert werden. Zusätzliche Erlöse sind durch das Wachstum des E-Commerce, anstehende Lizenzvereinbarungen für die VCE und folgende weitere Internet-Provisionen zu erwarten. Der aktuelle Bestandswert des VCE-Chip-Angebotes umfaßt mittlerweile mehr als 500 Mio. US $.

Aufgrund der aktuellen Umsatzentwicklung, der Akzeptanz der VCE, der abge- schlossenen und anstehend Akquisitionen und Internet-Lizenzen, kann ce an dem beschleunigten Marktwachstum überproportional teilnehmen. Der Vorstand be- kräftigt daher seine Prognose, den Konzernumsatz im laufenden Jahr ohne die geplanten weiteren Akquisitionen auf über 70 Mio. DM zu steigern. Aufgrund der sichtbaren Erfolge bei der Umsetzung der weltweiten Strategie-Offensive bekräftigt der Vorstand, daß der ce CONSUMER ELECTRONIC AG-Konzern im Jahre 2004 die Milliarden-Schwelle beim Umsatz übertreffen wird.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/19