Tradition in Bewegung

16. Internationales Volkskunstfestival in Krems

St.Pölten (NLK) - Ab Mittwoch, 1. September, ist es wieder so
weit, mit dem 16. Internationalen Volkskunstfestival "Tradition in Bewegung" im Rahmen der NÖ Landesmesse wird Krems zu einer Stätte der Begegnung. Neben vielen Gruppen aus Niederösterreich und aus den anderen Bundesländern kommen Volkskünstler aus Ägypten, Bolivien, Chile, Estland, Italien, Portugal, Rumänien, Rußland, Slowakei, Slowenien, Thailand, Tschechien, Ungarn und Zypern an die Donau. Bis Samstag, 4. September, werden sie an jedem Nachmittag die Festbühne im Volksfestgelände in einen "Internationalen Tanzboden" verwandeln.

Höhepunkt ist sicher am Sonntag, 5. September, der traditionelle große Festzug durch die Stadt unter dem Titel "FestTracht in Bewegung". Mehr als 2.500 Akteure werden von der Wiener Straße aus durch die Stadt ins Kremser Stadion ziehen. Darunter die "Tanzenden Derwische" aus Ägypten mit Trommelwirbeln und bunten Gewändern, Sänger und Tänzer aus Thailand mit reich verzierten Masken und eine chilenische "Conjunto" mit kraftvollen Tänzen in bunten Trachten. Anschließend folgt das Finale im Kremser Stadion (ab ca. 15.30 Uhr). Weitere Highlights des Internationalen Festivals:

Eine Matinee "Tradition in Bewegung" auf der Festbühne am Samstag, 4. September, um 11 Uhr.

Ebenfalls am 4. September um 20 Uhr ein Tanzfeuerwerk im Kremser Stadion mit allen internationalen Gruppen, einem großen Fackeltanz der niederösterreichischen Volkstanzgruppen und einem Großfeuerwerk.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK