ots Ad hoc-Service: Refugium Holding AG <DE0007007106>

Königswinter (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

REFUGIUM HOLDING AG:
Ex-Vorstand Paul Kostrewa fristlos gekündigt - Sondereinflüsse belasten 2. Quartal Trendwende im operativen Geschäft zeichnet sich ab

Die REFUGIUM HOLDING AG hat ihrem ehemaligen Vorstands-vorsitzenden Paul Kostrewa fristlos gekündigt. Gegen ihn und drei weitere Vorstände laufen Untersuchungen wegen des Verdachts verfälschender Darstellung der wirklichen Lage des Unternehmens in den Jahren 1997 und 1998. Als Ergebnis von Sonderuntersuchungen werden Schadens- ersatzansprüche in Millionenhöhe geltend gemacht.

Der neue Vorstandsvorsitzende Klaus Küthe hat im Rahmen einer Bilanzbereinigung die aus unüblicher, unsachgemäßer Bilanzierung resultierenden Verluste ins 2. Quartal 1999 gebucht. Durch diese außergewöhn- lichen periodenfremden Belastungen wird das Ergebnis für das 2. Quartal im hohem, zweistelligem Millionenbereich liegen. Damit werden die bestehenden Rücklagen weit- gehend aufgezehrt. Das Ergebnis wird am Dienstag, 31.08.1999 im Industrieclub Düsseldorf vorgestellt.

Im operativen Kerngeschäft der REFUGIUM, dem Betrieb von Senioreneinrichtungen, zeichnet sich bereits im Juli eine Trendwende ab. Hier greifen die Integrationsmaßnahmen für die neu hinzugekommenen Einrichtungen sowie die konsequente Rückführung des Personalbestandes. Mit der Golden Age Property AG, dem Besitzer von rund der Hälfte aller Seniorenein- richtungen, die die REFUGIUM betreibt, sind erhebliche Pachtnachlässe vereinbart worden, um den Marktkondiditionen gerecht zu werden.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI