Mistmonster als Hüpfburg

MA 48 ließ umweltfreundliche Luftburg entwickeln

Wien, (OTS) Hüpfburgen gehören zu den bei Kindern beliebtesten Freizeiteinrichtungen. Vom Standpunkt des Umweltschutzes und speziell für die irgendwann einmal anfallende Entsorgung ist aber meist das Material ein Problem. Die MA 48 (Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark) hat nun eine PVC-freie Hüpfburg entwickeln lassen. Die damit gewonnenen Erfahrungen können in weiterer Folge für die Erzeugung von Hüpfburgen aus umweltfreundlichen Materialien genützt werden. Die Hüpfburg ist im leuchtenden Orange der "48er" in Form eines riesigen Müllwagens (neun Meter lang und sechs Meter hoch) gestaltet, auf dem hoch oben drauf das "Mistmonster" sitzt. Letzteres ist die vor allem bei Kindern aber auch bei Erwachsenen inzwischen sehr beliebt gewordene - den bösen Mist darstellende -Symbolfigur der großen Mistvermeidungs-Kampagne "Gemeinsam für weniger Mist". Bei größeren Veranstaltungen, an denen die "48er" mit ihren Abfallberatern teilnimmt, gibt es somit auch für die Kinder eine neue Attraktion.

Die neue "48er-Luftburg" besteht aus Polyamid-Nylongewebe
ohne PVC-Bestandteile oder -beschichtungen. Probleme wegen Bedruckbarkeit, Farbechtheit und Haltbarkeit eines nicht beschichteten Materials sind bei der Produktion und bei den bisherigen Einsätzen während der Sommermonate nicht aufgetreten. Die "48er" hofft, dass im Dauereinsatz Vor- und Nachteile des Materials ersichtlich und dokumentierbar werden. Für Veranstaltungen konnten schon bisher kostenlos die Abfallberater
mit Citybus und Stand bestellt werden. Nun kommt auch das Mistmonster als Hüpfburg für die Kinder mit. Auskunft unter Tel.:
588 17/96071. (Schluss) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK