ots Ad hoc-Service: Kinowelt Medien AG <DE0006285901>

Frankfurt (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Münchner
Kinowelt Medien AG und Warner Bros. International Television Distribution, Burbank, Kalifornien, haben heute eine weitreichende Zusammenarbeit in der Vermarktung von Top-Kinospielfilmen im deutschen Free-TV verkündet. Grundlage hierfür ist ein umfangreiches Rechtepaket, das Kinowelt von Warner Bros. erworben hat. Kinowelt hält damit die deutschen Free-TV-Rechte an rund 30 Prozent des US-Kinospielfilm-Marktes. Schwerpunkt dieses Paketes bilden die 70 Kinospielfilme von Warner Bros. aus den Jahren 1996, 1997, 1998 und 1999. Hierzu zählen Kassenschlager wie das letzte Meisterwerk von Regisseur Stanley Kubrick "Eyes Wide Shut" mit Tom Cruise und Nicole Kidman; der Actionfilm "Matrix" mit Keanu Reeves und Laurence Fishburne, der bislang über 4 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos lockte; der surreale Western "Wild Wild West" mit Will Smith und Kevin Kline, der innerhalb von vier Wochen mehr als 2,3 Millionen deutsche Zuschauer begeisterte; die Action-Komödie "Lethal Weapon 4" mit Mel Gibson und Rene Russo; die romantische Komödie "E-M@il für Dich" mit Tom Hanks und Meg Ryan, die über 3,5 Millionen Kinobesucher in Deutschland erfreute; das mehrfach ausgezeichnete Drama "Contact" mit Jodie Foster und die actiongeladene Comic-Verfilmung "Batman & Robin" mit Arnold Schwarzenegger, George Clooney und Uma Thurman. Das Paket umfaßt 90 weitere Blockbuster und Klassiker des internationalen Films. Zu den Klassikern zählen die mit zehn Oscars ausgezeichnete Romanze "Vom Winde verweht" mit Clark Gable und Vivien Leigh; das mit Oscars und Golden Globe preisgekrönte klassische Drama "Endstation Sehnsucht" von Regisseur Elia Kazan mit Marlon Brando und Vivien Leigh; die ebenfalls mit zahlreichen Awards ausgezeichnete elegante Komödie "Victor, Victoria" mit Julie Andrews und James Garner; Howard Hawks klassischer Western "Rio Bravo" mit John Wayne und Dean Martin; die mit zahlreichen Oscars und Golden Globes preisgekrönte Verfilmung des Romans von Boris Pasternak "Doktor Schiwago" mit Julie Christie und Omar Sharif; das ebenfalls ausgezeichnete Werk des Kult-Regisseurs Stanley Kubrick "Uhrwerk Orange" und die mit einem Oscar gewürdigte groteske Horror-Komödie "American Werewolf" des Regisseurs John Landis. Als Blockbuster aus den 80er und 90er Jahren gehören zu dem Filmpaket unter anderem die romantische Komödie "Dave" mit Kevin Kline und Sigourney Weaver; der actionreiche Science-Fiction Film "Demolition Man" mit Sylvester Stallone, Wesley Snipes und Sandra Bullock, der über 2 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos lockte; der spannende Thriller "Die Akte" mit Julia Roberts und Denzel Washington; das mehrfach preisgekrönte, mitreißende Musical "Fame"; einer der erfolgreichsten Actionfilme der 90er Jahre "Auf der Flucht" mit Harrison Ford und Tommy Lee Jones, ebenfalls vielfach ausgezeichnet; der Kult-Horrorfilm "Nightmare -Mörderische Träume" von Regisseur Wes Craven mit Johnny Depp; die Komödie "Dennis" mit Walter Matthau, die über 4 Millionen deutsche Kinobesucher begeisterte und die bissige Komödie "Ein verrücktes Paar", in der Walter Matthau wieder gemeinsam mit Jack Lemmon brillierte. Aus der neuen Warner-Produktion der aktuellen und kommenden Jahre wird das von der Kinowelt Medien Gruppe gekaufte Paket durch zahlreiche Fernsehspielfilme, - serien und Dokumentationen ergänzt. Hierzu zählen unter anderem die beiden neuen Fernsehserien "West Wing" und "Third Watch" des bekannten Produzenten von "Emergency Room" John Wells.

Die bereits angekündigte Kapitalerhöhung mit Bezugsrechten der Kinowelt Medien AG im Verhältnis 5 zu 1 wird voraussichtlich Mitte September 1999 stattfinden. Das Konsortium bilden Deutsche Bank (Führung), DG Bank und Sal. Oppenheim. Die Großaktionäre der Kinowelt Medien AG werden den überwiegenden Teil ihrer Bezugsrechte nicht ausüben. Die darauf entfallenden Aktien sollen breitgestreut im In-und Ausland plaziert werden.

Kinowelt veranstaltet hierzu heute um 12.00 Uhr eine Pressekonferenz im "Steigenberger Frankfurter Hof", Frankfurt.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/14