Visteon zeigt die Zukunft des Autos Live auf der IFA

Berlin (ots) - Erstmals präsentiert sich Visteon Automotive Systems, einer der weltweit größten Zulieferer für Automobilteile und -systeme, auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin (28. August 1999 bis 5. September 1999). Der weltweit größte Anbieter von Fahrzeug-Audiosystemen zeigt in Halle 9, Stand 6, innovative Produkte, die bereits heute in Serienfahrzeugen eingesetzt sind oder in Kürze zur Verfügung stehen werden. Dazu gehören unter anderem:

* Das Infotainment-System für Fondpassagiere, mit dem lange Autofahrten für Kinder und Eltern nicht zum Stress werden. In einer exakt auf das Fahrzeug abgestimmten Konsole ist ein Bildschirm sowie ein Video-Abspielgerät integriert. Das System lässt sich ohne großen Aufwand in praktisch jedes Fahrzeug nachträglich einbauen.

* Das "hörende, sprechende Auto": Beim "Voice Activated Control System" gibt der Fahrer dem Fahrzeug Anweisungen in seiner eigenen Sprache, ohne den Blick von der Straße wenden zu müssen. So lassen sich beispielsweise Audiosystem, Autotelefon oder Klimaanlage einfach

bedienen.

* Das "Vehicle Emergency Messaging System" (VEMS) kennt jederzeit die genaue Position des Fahrzeugs. Bei einer Fahrzeugpanne kann daher schnell der nächstgelegene Servicepartner erreicht werden. In Kombination mit den Crash-Sensoren verständigt das System bei einem Unfall automatisch eine Notfall-Bereitschaft.

Produkte von Visteon genießen in der Branche hohe Anerkennung. So wurde Visteon in einer kürzlich durchgeführten Umfrage zum führenden System-integrator der Automobilindustrie gewählt. Die 1.800 Befragten vergaben für die Qualität der Produkte, die Zuverlässigkeit der Lieferung und den Service Bestnoten an Visteon.

Visteon Automotive Systems wurde am 9. September 1997 als Zusammenschluss sämtlicher Teile- und Komponenten-Werke der Ford Motor Company gebildet und ging aus der früheren Ford Automotive Products Operations hervor. Visteon ist einer der größten Zulieferer von Automobilteilen und Systemen der Welt. Heute beschäftigt das Unternehmen über 77.000 Mitarbeiter in 21 Ländern. Insgesamt ver-fügt Visteon über rund 125 Fertigungsstätten, Verkaufsbüros, Entwicklungs-und Technikzentren. Visteon gehört zur Ford Motor Company. Die Hauptver-waltung befindet sich in Dearborn/Michigan (USA).

In Deutschland hat Visteon in den Werken der Ford-Werke AG rund 3.800 Mit-arbeiter. Rund 400 Entwicklungsingenieure sowie Beschäftigte der Bereiche Marketing, Verkauf und Finanz arbeiten seit Herbst 1998 im Visteon-Technikzentrum in der Weinsbergstraße in Köln-Ehrenfeld. Darüberhinaus betreibt Visteon in Pulheim-Brauweiler im Westen von Köln ein modernes Entwicklungs- und Prüflabor, in dem vor allem Tests mit Klimaanlagen durchgeführt werden. In Wolfsburg eröffnete Visteon im Juni 1998 ein Verkaufs- und Technikbüro, um die Kontakte zu Volkswagen zu intensivieren. Der Name Visteon setzt sich zusammen aus den beiden Worten "Vision" und "Äon" (griechisch, etwa für: Ewigkeit/Zeitalter).

HINWEIS AN DIE REDAKTIONEN: Für Rückfragen erreichen Sie das Visteon-Presseteam am Freitag, 27. August 1999, von 13 Uhr bis 17 Uhr und am Samstag, 28. August 1999, von 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem IFA-Messestand in Berlin, Halle 9, Telefon ++49 - (0)30-3033-8306, Fax ++49 - (0)30-3033-8307.

ots Originaltext: Visteon Automotive Systems
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Visteon Pressemitteilungen und Fotos für Journalisten im Internet:
http://media.visteon.com/

Ansprechpartner:
Bernd F. Meier
Visteon Automotive Systems
Öffentlichkeitsarbeit
50725 Köln
(0221) 90-17520
bmeierl@ford.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/01