ots Ad hoc-Service: Müller Weingarten AG <DE0006579006>

Weingarten (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Müller Weingarten AG wird Komplettanbieter für Schmiedetechnik -Produktprogramm von Beche übernommen

Um ihren Kunden künftig komplette Systemlösungen im Bereich Schmiedetechnik bieten zu können, baut die Müller Weingarten AG, Weingarten, diese Aktivitäten kräftig aus. Dazu hat sie das Produktprogramm und alle 32 Mitarbeiter des Schmiedemaschinen Herstellers Beche & Grohs GmbH, Hückeswagen, übernommen und in die neu gegründete Schmiedetechnik & Service GmbH eingegliedert.

Produktion und Service an zwei Standorten

Die Müller Weingarten AG, die im Schmiedebereich bislang ausschliealich Spindelpressen mit Presskräften von 2.000 bis 320.000 kN gebaut und in komplette Fertigungslinien integriert hat, wird damit ihren Kunden künftig auch Schmiedehämmer und Querwalzen anbieten können, auf die sich Beche spezialisiert hatte. Die Produktion erfolgt künftig an zwei Standorten: Schmiedehämmer und Querwalzen werden wie bisher in Hückeswagen und Spindelund Kurbelpressen in Weingarten gefertigt. Auch Serviceleistungen werden an beiden Standorten erbracht.

Erster Auftrag für Kurbelschmiedepresse

Vorrangiges Ziel des Systemanbieters für Umformtechnik ist es, durch die Übernahme des Produktprogramms von Beche das bestehende Sortiment um anerkannte und kostengünstige Schmiedehämmer zu ergänzen und sich so zusammen mit einer von Müller Weingarten neu entwickelten Kurbelschmiedepresse als Komplettanbieter von Schmiedetechnik zu etablieren. Den ersten Auftrag für eine Kurbelschmiedepresse hat Müller Weingarten von einem bedeutenden Automobilzulieferer erhalten, der darauf Aluminium-Fahrwerksteile für Audi und BMW herstellen wird.

Entscheidung folgt dem Investitionstrend

Mit dieser Strategie wird Müller Weingarten nicht nur der Forderung seiner Kunden sondern auch dem gegenwärtigen Investitionstrend gerecht. Eine aktuelle Umfrage unter Schmiedebetrieben in Deutschland ergab, dass 22 Prozent der Unternehmen beabsichtigen, in den kommenden Jahren in Spindelpressen zu investieren. 30 Prozent der Schmieden wollen Kurbelpressen,15 Prozent Hämmer und der Rest andere Schmiedeaggregate einsetzen.

Bedarf an Schmiedeteilen für Autos wächst

Als Gesamtanbieter von Schmiedetechnik wird Müller Weingarten darüber hinaus neue Marktsegmente für komplett automatisierte Schmiedeanlagen erschlieaen können. Müller Weingarten geht davon aus, dass durch den Einsatz neuer Materialien und Techniken der Bedarf an Schmiedeteilen in der Automobilindustrie weiter wachsen wird.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI