Color Marketing Group sagt für 2001 voraus, dass Farben von Verbraucherprodukten Authentizität ausstrahlen werden

Alexandria, Virginia (ots-PRNewswire) - Blau wird die wichtigste Farbe des nächsten Jahrzehntes sein, begleitet von einer Auswahl neutraler Farben in kühlem und warmem Grau, erdigen Brauntönen, bräunlichem Grau (Taupe) und hellbraun. Die Farbfachleute sagen außerdem eine neue Welle an weichen blassen Farben voraus, angeführt von einem grünlichem Blau (Aqua) und tiefem Lavendel, als Antwort auf den Wunsch der Konsumenten nach heiterer Klarheit in ihrer Umgebung. Doch die Verbrauchsgüter des neuen Jahrtausends brauchen auch energische Farben, um die blauen und neutralen Töne auszugleichen. Anregende Orangetöne, Rottöne und goldene Brauntöne aus Marokko und Australien füllen diese Lücke.

Darin waren sich mehr als 650 Mitglieder der Color Marketing Group (CMG) einig, die sich in Chicago, Illinois, im April 1999 trafen, um die Farben für den Verbrauchermarkt des Jahres 2001 vorherzusagen. Zu den in der Vorschau repräsentierten Branchen gehörten Transport/Kfz, Kommunikation/Grafik, Innen/Außendekoration,
Mode und Action/Freizeit.

Die Mitglieder der CMG aus diesen Branchen entwickeln branchenübergreifend kurz- und langfristige Farbvorhersagen für Produktionsgüter. Die Vorhersagen von CMG dienen den Designern, die neue Farben für neue und vorhandene Produktlinien entwickeln, als Vorlage. "Die Mitglieder der CMG passen die Schattierungen oder Intensitäten der Farbe ihren bestimmten Produkt an," sagte Hall Dillon, President der Color Marketing Group von Dorn Color Card, Inc. aus Cleveland, Ohio, USA. Designer, die die Farbpaletten von CMG als allgemeine Richtung verwenden, können darauf vertrauen, dass ihre Farben zu den Farben anderer Produkte auf dem Verbrauchermarkt passen."

Die Mitglieder der CMG haben vier Farbgruppen ausgemacht, die im nächsten Jahrzehnt wichtig sein werden:

"Techno-Colors": Von Grau über Taupe bis zu Schwarz und reinem Weiß, diese Farben kommen aus der Technik und sind für die Technik. Die Hardware-Geräte von gestern sehen altmodisch aus, trotzdem sind neutrale Farben für Produkte notwendig, die in ganz unterschiedlichen Umgebungen im Betrieb sein müssen. Die neuen neutralen Farben werden verwendet, um die Einführung unerwarteter Materialien, Farben und Formen bei technischen Geräten zu ergänzen.

"Chromatic Adrenaline Colors": Energiegeladene Schattierungen, die Farbkombinationen aufhellen und Produktlinien zu Schwung verhelfen.

"Serenity Colors": Eine Gruppe von Farben, die durch den Wunsch der Verbraucher nach mehr Ausgeglichenheit und Harmonie in ihrem Leben angeregt wurden. Diese Farben sind blass, weich und beruhigend. Eine kommen aus der Natur und sind hauptsächlich durch Wasser inspiriert.

"Mediterranean Culture Colors": Eine Gruppe von satten, erdigen und anregenden Farben, die am häufigsten in Textilien zu finden sind, die mit jahrhundertealten Methoden der Färbung bearbeitet wurden.

Beschreibungen von CMGs Consumer Color Directions(R) Forecast für 2001 sind auf der Website von CMG auf http://
www.colormarketing.org zu finden.

Die CMG, 1962 gegründet und ansässig in Alexandria, Virginia, USA, ist ein internationaler gemeinnütziger Zusammenschluß von 1.600 Farbdesignern. Farbdesigner sind Fachleute, die die Funktion, den Absatz und/oder die Qualität eines Produktes durch ihr Wissen und die passende Anwendung von Farbe verbessern. Die Mitglieder beraten über die Color Directions für ein bis drei Jahre im Voraus für alle Branchen, Herstellungsgüter und Dienstleistungen.

Kontaktadresse: Color Marketing Group, 5904 Richmond Highway, Suite 408, Alexandria, VA 22303-1864, USA. Tel. (USA) 703-329-8500, Fax (USA) 703-329-0155. E-Mail: cmg@colormarketing.org

ots Originaltext: Color Marketing Group
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Jill Moran von Color Marketing Group, Tel. (USA) 703-329-8500

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06