5. Auslandsniederösterreicher-Treffen

LH Pröll: Know-how und Impulse für das Land

St.Pölten (NLK) - Es ist ein kleines, aber bemerkenswertes Jubiläum: Bereits zum 5. Mal findet vom 5. bis 7. September das VIP-Treffen der Auslandsniederösterreicher statt, Schauplatz ist diesmal die Landeshauptstadt St.Pölten. Es wird erfolgreiche Auslandsniederösterreicher aus rund 20 Ländern zusammenführen. Aus Anlaß des Jubiläums ist auch eine Festschrift erschienen, in der Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Bedeutung dieser Treffen unterstreicht: "Sich im Ausland zu behaupten, durchzusetzen und Karriere zu machen ist zumeist ein harter und mühevoller Weg. Daher ist meine Wertschätzung für die Auslandsniederösterreicher besonders groß. Ich bin auch überzeugt, daß sie mit ihren anderen Erfahrungen, durch ihren anderen Horizont auch viel an Know-how und Impulsen für die Landesentwicklung einbringen können."

Die Auslandsniederösterreicher werden wieder in fünf Arbeitskreisen zu den Themenkreisen Wirtschaft, Tourismus, Jugend und Erziehung, Umwelt und Gesundheit sowie Kunst und Kultur beraten. Höhepunkt ist am Dienstag, 7. September, ab 8 Uhr der "Niederösterreicher-Tag" im Sitzungssaal des NÖ Landtages, bei dem die Arbeitskreisleiter dem Landeshauptmann ihre Ergebnisse präsentieren werden. Auf dem Programm stehen auch Vorträge erfolgreicher Auslandsniederösterreicher zu aktuellen Themen:

"Energieversorgung an der Schwelle zum 21. Jahrhundert -Notwendigkeiten und Chancen internationaler Kooperation" (Dipl.Ing. Karl Heinz Handl, Vizedirektor der Nordostschweizerischen Kraftwerke)

"Niederösterreichs Tourismus-KnowHow als Exportartikel - am Beispiel China" (Gerhard Fasching, Direktor Hotel Jianguo, Peking)

"Bedeutung der österreichischen Hotelfachkäfte in Osteuropa" (Werner Koppel, Generaldirektor Hotel Don Giovanni, Prag)

"Wie Niederösterreich in Europa zum Kulturbegriff wird" (Dr. Klaus Wölfer, Direktor des Österreichischen Kulturinstitutes, Rom)

"Multikulturelle Erziehung - am Beispiel der Österreichischen Schule Istanbul" (Mag. Franz Steiner, St. Georgskolleg Istanbul)

"Der Stellenwert älterer Menschen als gesellschaftliche Ressource" (Dr. Wolfgang Kneyer, Direktor des Bildungszentrums für Altenhilfe und Arbeiterwohlfahrt KielHolstein - Deutschland)

Die bisherigen Auslandsniederösterreicher-Treffen fanden in Baden (1995), am Tulbingerkogel (1996), in St.Pölten (1997) und in Krems (1998) statt. Sie brachten auch eine Reihe konkreter Ergebnisse, so etwa Partnerschaften zwischen der österreichischen Schule in Guatemala und der Fachhochschule für Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft in Krems sowie zwischen der HTL St.Pölten und einer Schule mit 15.000 Schülern in Singapur, Ausstellungen niederösterreichischer Künstlerinnen und Künstler in Südafrika, den USA, Schweden und Thailand, NÖ Kulturtage in Guatemala und NÖ Kulturwochen in Peking sowie das Internationale Textilfest im Waldviertel. Darüber hinaus wurde eine Reihe von wichtigen Kontakten hergestellt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK