AK Wien Test: Preise für Auto-Reparaturen haben Gas gegeben (2)

Wien (OTS) – Preisunterschiede bis zum Zweifachen je nach Autotyp und Werkstatt gibt es beim Austausch von bestimmten Ersatzteilen. Das zeigt die jüngste Erhebung der Wiener AK Konsumentenschützer in 49 Wiener Autowerkstätten und einem PS-Markt. Tipp der AK Konsumentenschützer: Nicht-Marken-Werkstätten bieten meist günstigere Reparaturpreise an. ****

Kostspielige Reparaturen
Die AK Konsumentenschützer haben auch die Komplettpreise ausgewählter häufiger Reparaturen verglichen:

Der Austausch von zwei Bremsscheiben vorne mit Klötzen kostet durchschnittlich 3.189 Schilling. Die Preisunterschiede gehen je nach Autotyp und Werkstätte von 22 Prozent bis zum Eineinhalbfachen. So schwanken beim Mercedes die Preise nur mäßig - von 3.525 bis 4.300 Schilling (22 Prozent). Bei einem 3er-BMW
sind die Preisunterschiede am größten – je nach Werkstätte kostet der Austausch zwischen 1.978 bis 4.768 Schilling (141 Prozent).

Für das Wechseln der Lichtmaschine, müssen Autofahrer mit durchschnittlich 5.932 Schilling rechnen. Die Preise schwanken je nach Automarke und Werkstätte zwischen 4 bis 186 Prozent: Bei
einem Ford Escort sind die Preise ziemlich einheitlich (zwischen 3.642 und 3.776 Schilling). Bei einem Audi A4 sind die Preisunterschiede am höchsten - die Werkstatt kann zwischen 3.300 und 9.442 Schilling (186 Prozent) verlangen.

Soll der linke Schweinwerfer komplett erneuert werden, kann die Rechnung im Schnitt 2.634 Schilling ausmachen. Bei einem Renault Megane sind die Preisunterschiede gering – sie liegen zwischen 2.191 und 2.324 Schilling (6 Prozent). Beim Fiat Brava verlangt
die billigste Werkstatt für diesen Austausch 1.900 Schilling und die teuerste 3.502 Schilling – die Preisunterschiede belaufen sich auf bis zu 84 Prozent.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Wolfgang Mitterlehner
Tel.: (01)501 65-2631AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW