ots Ad hoc-Service: GFT Technologies AG <DE0005800601> GFT erzielt Umsatzwachstum von 45 Prozent

St. Georgen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

GFT erzielt
Umsatzwachstum von 45 Prozent

Anteil an web-basierten Lösungen auf über 50 Prozent gesteigert, Ergebnis mehr als vervierfacht

Die GFT Technologies AG, IT-Service- und Software- unternehmen für integrierte web-basierte Lösungen, hat heute die Ergebnisse für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 1999 bekanntgegeben. Im ersten Halbjahr erzielte die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 26,1 Mio. DM. Das bedeutet ein Wachstum von 8,1 Mio. DM oder 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig konnte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäfts- tätigkeit mehr als vervierfacht werden. Es stieg um 320 Prozent von 125 TDM auf 525 TDM.

Der Umsatzanteil des web-basierten Geschäfts konnte im ersten Halbjahr 1999 auf 52 Prozent gegenüber 32 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres gesteigert werden. Mit 25,5 Mio. DM erzielte der Bereich Beratung und Software- entwicklung im Projektgeschäft rund 98 Prozent des Umsatzes. Demgegenüber beliefen sich die Erlöse aus dem Verkauf von Softwareprodukten und Wartung auf 580 TDM. Diese Entwicklung spiegelt die Fokussierung auf integrierte web-basierte Lösungen wider, mit denen GFT die gesamte digitale Wertschöpfungskette abgedeckt: vom IT-Business Consulting über Digital Design bis hin zu Systemintegration und Technologie-basisentwicklung.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte im ersten Halbjahr um 320 Prozent von 125 TDM (1998) auf 525 TDM (1999) gesteigert werden. Dabei werden einmalige Sonderaufwendungen für den Börsengang in Höhe von 4.803 TDM nicht berücksichtigt. Nach Steuern belief sich der Halbjahresüberschuß auf 289 TDM. Dies entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,04 DM.

Auch die Entwicklung der Tochterunternehmen im ersten Halbjahr verlief positiv. Die GFT Object Solutions GmbH in Zürich und die GFT Systems GmbH in Ilmenau konnten ihren Kundenkreis und ihr Umsatzvolumen deutlich erweitern und die Ergebnisvorgaben übertreffen. Pixel-Factory GmbH in Offenbach konnte ihr Umsatzziel ebenfalls er- reichen. Dies ermöglichte strategische Investitionen in die Gründung einer US-amerikanischen Tochter- gesellschaft sowie Produkt- und Technologieent- wicklungen.

'Mit diesen hervorragenden Ergebnissen haben wir bewiesen, daß wir neben den intensiven Vorberei- tungen auf den Börsengang unverändert auf Kunden und Märkte fokussiert waren und unsere Wachstums-strategie in einem positiven Marktumfeld erfolgreich umgesetzt haben', so Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitz- ender der GFT Technologies AG. 'Nun gilt es, den Emissionserlös wertsteigernd zu investieren und unsere Expansion europaweit voranzutreiben. Wir führen momentan Gespräche mit Unternehmen in England und Deutschland, die das Leistungsangebot unseres Geschäftsmodells des Interactive Integration Architect sinnvoll ergänzen. Außerdem nehmen unsere Pläne konkrete Züge an, gemeinsam mit namhaften deutschen Unternehmen Gesellschaften zu betreiben, die von GFT entwickelte innovative E-Commerce-Lösungen kommerziell nutzen. Erste Ergebnisse werden wir in Kürze präsentieren.'

Höhepunkte des Geschäftsverlaufs im laufenden Geschäftsjahr

Am 28. Juni 1999 erfolgte die Notierung der GFT-Aktie am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zu einem Emissionspreis von 23 Euro pro Aktie. Das Unter- nehmen erzielte einen Emissionserlös in Höhe von knapp 56 Mio. DM.

Anfang August 1999 setzte die Deutsche Post AG die langjährige erfolgreiche Kooperation mit der GFT fort und übte einen Teil der ihr eingeräumten Optionen aus. Damit ist sie mit 15 Prozent an der GFT Technologies AG beteiligt. Gemeinsames Ziel ist es, europaweit innovative Lösungen im Bereich E-Commerce zu realisieren.

Die zur CeBIT 1999 gestartete Marketingkampagne unter dem Motto www.internetprofi.com sowie die strategische Positionierung der 'In-the-box'-Produktfamilie zeigte erste Erfolge. So war GFT beispielsweise an der Entwicklung der web-basierten Vertriebsplattform für Neuemissionen IPO@db.com der Deutschen Bank ebenso beteiligt wie an der Realisierung des Händlerwarenwirtschaftssystems als Extranetlösung der Hugo Boss AG. Mit einem Großauftrag der Siemens ElectroCom über 4,7 Mio. DM für ein web-basiertes Produktionsplanungs- und -steuerungssystem setzte die Schweizer Tochtergesellschaft Anfang August den erfolgreichen Trend des ersten Halbjahres fort.

Erst vor wenigen Wochen kündigte GFT ein neues Produkt für web-basierte Managementinformationssysteme und Dokumenten- verteilung an. Die SAP Edition des Report Developer, Bestandteil des Produkt-und Dienstleistungspakets 'Tools in the box', schließt eine Lücke im SAP R/3-Markt. Das Softwaretool ermöglicht es, entscheidungsrelevante Informationen aus SAP R/3-Datenbeständen und anderen Quellen individuell, schnell und intuitiv aufzuarbeiten und sicher über das Web zu verteilen.

Der vollständige Zwischenbericht der GFT Technologies AG steht im Internet unter http://www.internetprofi.com/kennzahlen.phtml zur Verfügung.

Die GFT Technologies AG (GFT AG) wurde 1998 zum zweiten Mal in Folge als eines der 500 innovativsten und schnellst wachsenden Unternehmen Europas ausgezeichnet. Als Software- und IT-Service-Unternehmen für web-basierte Lösungen differenziert sich die GFT AG durch ihr ganzheitliches Spektrum an Produktpaketen und Dienstleistungen auf Basis von Fixed Time/Fixed Price für kundenspezifische Komplettlösungen im Bereich Internet, E-Commerce, Customer Care und Supply Chain Management: fundiertes technologisches Know-how, Werkzeuge zur Program- mierung von Software, Kompetenz in Design, Multimedia und Imagetransfer auf neue Medien, langjährige Projekt- und Methodenerfahrung sowie IT Business Consulting. Die GFT wurde 1987 gegründet und verzeichnet ein durchschnittliches Wachstum von rund 40 Prozent im Jahr. Der konsolidierte Umsatz der GFT-Gruppe für 1998 belief sich auf 39,8 Millionen Mark. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in St. Georgen beschäftigt zur Zeit rund 300 Mitarbeiter an elf Standorten in Deutschland, der Schweiz, Irland und USA. Die Aktien der GFT Technologies AG werden seit 28. Juni 1999 am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol GFTG (WKN 580 060) gehandelt.

Weitere Informationen zur GFT AG finden Sie im Internet unter http://www.internetprofi.com

Ansprechpartner für Journalisten: Sandra Strüwing, GFT Technologies AG Leopoldstraße 1, D-78112 St. Georgen Tel.:
07724/9411-423 Fax: 07724/9411-883 E-Mail: sandra.struewing@gft.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI