Größte US-Streaming Media-Veranstaltung im Herbst in Europa

Amsterdam, Niederlande (ots-PRNewswire) - Amerikas größte Veranstaltung für die Audio- und Video-Internet-Industrie kommt diesen Herbst nach Europa. Die STREAMING MEDIA EUROPE '99 (www.streamingmedia.com) findet vom 18. bis zum 20. Oktober einschließlich im The RAI Centre, Amsterdam, statt.

Es wird erwartet, dass die Veranstaltung, deren amerikanische Äquivalente mehr als 4.000 Besucher anziehen, auch in Europa die größte ist.

"Es ist die erste Veranstaltung dieser Art in Europa. Nach dem Erfolg der Veranstaltungen in Amerika sind wir sicher, dass sie in der Branche für Furore sorgen wird," sagt Conference Director Ghanum Taylor (ghanum@firstconf.com) von First Conferences. "Es ist kein Geheimnis, dass Audio und Video im Internet für europäische Unternehmen und Sendeanstalten enormes Potential haben. Streaming Media Europe ist die erste Veranstaltung, die die europäische Industrie zusammenbringt, um über diese dynamische schnell wachsende und aufregende neue Branche zu sprechen. Dort werden die Verträge und Allianzen geschlossen, die die europäische Landschaft für die Streaming Media-Branche bestimmen."

Mehr als 100 Verantwortliche von führenden Unternehmen der Industrie werden zusammenkommen, um über die Zukunft des Einsatzes von Audio und Video im Net zu sprechen, darunter
Branchenkenner wie Anthony Bay von Microsoft, Steve Bannerman
von Apple, Nicholas Butterworth von Sonicnet und Larry Lux von Pseudo Programs Inc.

Zu den Unternehmen, die die Veranstaltung finanziell unterstützen, gehören Microsoft, VStream, INTERVU, Streamedia und PictureTel, ChannelSeek, unit.net und streamsearch.com .

Die Konferenz ist in drei Spezialbereiche unterteilt - Future Business Trends, Technical Development und detaillierte Case Studies. Future Business Trends behandelt unter anderen Themen wie die Konvergenz der Streaming Media und der traditionellen Medien, woher die Einnahmen kommen und wie die bekannten Portale die
Streaming Media zu entwickeln und einzusetzen beabsichtigen.

Technical Development legt den Schwerpunkt darauf, wie die Streaming Media in Bereichen wie der Inhaltserfassung, der vorbereitenden Produktion, der Verschlüsselung und der Erstellung aufregender Inhalte eingesetzt werden können. Der Bereich Case Studies wird die realen Erfahrungen von Leuten vermitteln, die die Streaming Media bereits einsetzen, unter anderen von Verantwortlichen von BBC News Online, Shell International und Web Marketing Limited.

Auf speziellen Workshops, Podiumsvorträgen mit Diskussionsgelegenheit werden die Delegierten die Möglichkeit haben, die angesprochenen Themen zu diskutieren und ihren individuellen Interessen nachzugehen.

"Es ist wirklich wichtig, daß die Delegierten die Gelegenheit haben, Fragen zu stellen. Die Branche ist so neu und die Entwicklung in einer so frühen Phase, dass die Betroffenen zahlreiche Fragen und Ideen haben. Wir hoffen, dass STREAMING MEDIA EUROPE '99 so viele Fragen aufwirft, wie sie beantwortet," sagt Taylor.

Die Ausstellung, die begleitend zur Konferenz stattfindet und bereits zur 75% ausverkauft ist, wird den Delegierten die Möglichkeit geben, die neuesten Lösungen und Geräte vor Ort kennenzulernen.

Die Grundthemen der Konferenz werden live auf die Webseite der Veranstaltung gestreamt (www.streamingmedia.com), und die Delegierten werden die Informationen von dieser Webseite nach der Veranstaltung kostenlos herunterladen können.

Weitere Informationen:
Ghanum Taylor, Conference Director
Telefon: +44-171-400-9565, Fax: +44-171-400-9511
Email: ghanum@firstconf.com

ots Originaltext: First Conferences Ltd.
Im Internet recherchierbar: HYPERLINK http://www.newsaktuell.de www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Ghanum Taylor, Conference Director von First Conferences, Tel.:
(UK) +44-171-400-9565 oder Fax: (UK) +44-171-400-9511 oder ghanum@firstconf.com/
Webseite: http://www.streamingmedia.com

http://www.firstconf.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/05